HOME

ESC-Beitrag aus Weißrussland: Eurovision Song Contest verbietet Nackt-Auftritt mit Wölfen

Er probte nackt mit zwei echten Wölfen: Der weißrussische Sänger Ivan hatte sich für seinen Auftritt beim Eurovision Song Contest in Stockholm etwas ganz Besonderes ausgedacht. Warum er so nicht zu sehen sein wird.

Ivan ESC

Ivan nackt mit Wolf: Wo werden wir den weißrussischen Sänger beim Eurovision Song Contest nicht zu sehen bekommen.

Er kniet nackt auf der Bühne, beugt sich zu zwei echten Wölfen, die ihm die Pfote geben:  So bereitete sich der weißrussische Sänger Aleksandr Iwanow, genannt Ivan, vor wenigen Wochen für seinen Auftritt beim Eurovision Song Contest in Stockholm vor. Nach der aufwendigen Show mit Strichmännchen-Animation von Vorjahressieger Måns Zelmerlöw wollte der 21-Jährige mit nackten Tatsachen und Tieren beim Publikum und Jurys punkten. Doch aus seiner unkonventionellen Nackt-Performance wird nichts.

In der kommenden Woche starten die Proben für den Eurovision Song Contest in der schwedischen Hauptstadt. Sänger Ivan wird am Mittwoch in der Globen-Arena zum ersten Mal auf der ESC-Bühne stehen, seinen Song "Help You Fly" für das zweite Halbfinale einstudieren. Doch eines ist sicher: Er wird dabei weder nackt, noch werden zwei lebende Wölfe mit ihm auf der Bühne sein. Aus "Der nackt mit dem Wolf tanzt" wird nichts.

Tiere sind beim ESC verboten

Grund dafür ist das Regelwerk der Eurovision Broadcasting Union, die den ESC veranstaltet. Darin steht, dass Tiere grundsätzlich verboten sind. Unter Ziffer 1.2.2. heißt es: "Es sind keine lebenden Tiere auf der Bühne erlaubt." Doch nicht nur aus den Wölfen wird nichts, Ivan wird auch seine Kleider anbehalten müssen. Zwar gibt es keinen expliziten Paragrafen, der nackte Tatsachen verbietet. Doch im Regelwerk heißt es, der Auftritt dürfe den ESC nicht in "Misskredit" bringen. Ein entblößter Mann in der Familienshow ESC wird es deshalb nicht geben.

Auch Deutschland scheiterte mit nackten Tatsachen

Ähnliche Erfahrungen mussten bereits deutsche Teilnehmer machen. Als 2009 das Duo "Oscar sings and Alex swings" antrat, sollte im Hintergrund Dita Von Teese strippen. In den Proben waren ihre Brüste noch zu sehen, bis die EBU die Reißleine zog und ein Nackt-Verbot aussprach. In der Finalshow war die Burlesque-Künstlerin dann ganz züchtig mit einer Korsage bekleidet zu sehen.

Die weißrussische Delegation wird ihren Auftritt also überarbeiten müssen. Vielleicht werden die Wölfe ja zumindest als Computeranimation im Hintergrund auftauchen. Dann kann Ivan trotzdem mit den Wölfen tanzen - wenn auch angezogen.


mai