HOME

Die Welt in Listen: Hollys Hits - mit Frankie goes to Hollywood und solo

Zuletzt war es ruhig um Holly Johnson, den Ex-Sänger von Frankie goes to Hollywood. Jetzt meldet er sich mit neuem Album "Europa" zurück. "Die Welt in Listen" sagt "Relax" - und spielt die Hits.

Von Ingo Scheel

Vor ziemlich genau drei Dekaden sorgten Songs und vor allem die dazugehörigen Clips vom Schlage "Relax" und "Two Tribes" für Aufsehen, kaum eine Band gab dem Affen in den 80er Jahren derart viel Zucker wie Frankie goes to Hollywood. Auf das Klassikeralbum "Welcome to the Pleasuredome" folgte das etwas unentschlossene, dennoch hörenswerte "Liverpool", kurze Zeit später war die Party vorbei. Es folgten unschöne Prozesse um Tantiemenzahlungen, eine Beinah-Reunion mit Originalsänger Holly Johnson und eine tatsächliche Reunion ohne ihn.

Johnson selbst wurde als Solist mit Songs wie "Love Train" und "Americanos" erfolgreich. In den letzten 15 Jahren feilte der Mann aus Liverpool an seiner Karriere als Maler, jetzt gibt es mit "Europa" ein äußerst gelungenes, neues Album. Im Dezember führt ihn seine Konzerttournee auch für einige Dates nach Deutschland. Hier ist ein halbes Dutzend Klassiker zur Einstimmung.

1. "The Power of Love" (Frankie goes to Hollywood)

2. "Relax" (Frankie goes to Hollywood)

3. "Two Tribes" (Frankie goes to Hollywood)

4. "Americanos" (Holly Johnson)

5. "Love Train" (Holly Johnson)

6. "In and Out of Love" (Holly Johnson)

Themen in diesem Artikel