HOME

3. Todestag: Vier denkwürdige Momente in der Karriere des Prince

Vor genau drei Jahren starb der große Musikkünstler Prince. Aus diesem Anlass erinnern wir an vier Momente, die in die Musikgeschichte eingegangen sind.

Prince

Prince spielte 2007 in der Halbzeitpause des Super Bowl.

Es war einer der traurigsten Tage der Musikwelt: Vor genau drei Jahren, am 21. April 2016 schied Prince aus dem Leben. Wir erinnern noch einmal an vier seiner größten Momente.

Der letzte Song

Am 14. April 2016 gab Prince zwei Konzerte im Fox Theatre in Atlanta. Damals ahnte niemand, dass der an jenem Tag quietschfidele Musiker eine Woche später tot sein würde. Journalisten wie Konzertbesucher konnten keine Anzeichen von Schwäche oder Krankheit feststellen. Doch am 21. April wurde der Sänger auf seinem Anwesen Paisley Park nahe Minneapolis aufgefunden. Die zweite Show in Atlanta sollte somit sein letzter Auftritt bleiben. 

Zum Abschluss - es war die dritte Zugabe des zweiten Konzerts -gab er sein wohl berühmtestes Lied "Purple Rain" zum Besten. Mit diesem Lied verabschiedete sich der Ausnahmemusiker von der Musikwelt. 

Zusammentreffen der Giganten

James Brown ist der unbestrittene Godfather of Soul, und es gab eigentlich nur zwei Musiker, die als legitime Nachfolger in Betracht kamen: Michael Jackson und Prince. Beide wurden 1958 geboren, und beide lieferten sich in den 80ern einen künstlerisch atemberaubenden Zweikampf darum, wer der größte Star des Planeten ist. Klar, dass das Verhältnis der beiden zueinander immer angespannt war. Doch James Brown schaffte es 1983, die beiden Konkurrenten in einem Konzert zu vereinen:

Ein Solo für die Ewigkeit

Prince war nicht nur ein hochbegabter Komponist, Tänzer und Sänger - er war auch ein brillanter Gitarrist. 2007 bestritt der Musiker die Halbzeitshow des Super Bowl - vor 100.000 Fans im Stadion und einer Milliarde Zuschauern in aller Welt vor den Fernsehgeräten. Dabei spielte er auch seinen Klassiker "Let's go crazy" von 1984 und lieferte ein atemberaubendes Gitarrensolo.

Neujahrskonzert mit Lenny Kravitz

1999 traten Prince und Lenny Kravitz auf einer Neujahrsveranstaltung auf, gemeinsam spielten sie den Hit "American Woman". Ein Song, den verschiedene Künstler gecovert haben, doch Prince machte ihn mit seiner Gitarre zu seinem eigenen.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(