HOME
Mit dem Hund in einem Bett schlafen? Es gibt jede Menge Gründe dafür

Tierliebe

Mit dem Hund im Bett schlafen? Unbedingt! Es gibt jede Menge Gründe, die dafür sprechen

Den eigenen Vierbeiner mit ins Bett zu nehmen ist für viele Hundebesitzer, trotz manch hygienischer Bedenken, Normalität. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass es auch in vielerlei Hinsicht wohltuend und sinnvoll sein kann, nicht allein schlafen zu müssen.

Außenansicht des Pubs The Robert Pocock

Großbritannien

Pub schenkt an Eltern, die mit Kindern kommen, nur noch zwei Drinks aus

Von Susanne Baller
Golden Girls

Goldigste WG der Welt

30 Jahre «Golden Girls» in Deutschland

Coronavirus in China

Zahl der Nachweise steigt

Chinesische Sportverbände reagieren auf Coronavirus

Linus Straßer

Ski alpin bis Snowboard

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Thomas Dreßen

Ausblick

Das bringt der Wintersport am Samstag

Danni Büchner

Stabile Quoten

«Kranke Wesen» - Endspurt im RTL-Dschungelcamp

Sie scheitern kurz vor dem Finale: Raúl Richter & Markus Reinecke

Dschungelcamp - Tag 15

Raúl und Markus müssen das Camp verlassen

Dschungelcamp: Raúl Richter

Dschungelcamp, Tag 15

Trotz erfolgreicher Gruppen-Prüfung: Raúl Richter und Markus Reinecke müssen das Camp verlassen

Hugh Laurie in seiner Rolle als Captain Pyan Clark

Film, Fernsehen, Roman

Ein kosmisches Traumschiff und drei Frauen – die Kulturtipps der Woche

Stern Plus Logo
Polizeibeamte nach dem Sechsfachmord in Rot am See

Entsetzen in Baden-Württemberg

Sechs Menschen erschossen – Täter von Rot am See hat Waffenschein

Katja Krasavice

Offizielle Deutsche Charts

«Boss Bitch» Katja Krasavice die neue Nummer eins

Antilopen Gang

Ernste Themen

Antilopen Gang rappt gegen «neoliberale Selbstoptimierung»

Zu Fasching gibt es viele lustige Kostüme

Alaaf und Helau!

Faschingskostüm 2.0: Die passende (Ver-)Kleidung für die fünfte Jahreszeit

Antilopen Gang

Neues Album "Abbruch Abbruch"

Depressionen, Suizid und schlechter Sex: Die Antilopen Gang ist der Gegenpol zum Testosteron-Rap

Neon Logo
Deborah Dugan

Musikpreise

Grammy-Verleihung: Streit hinter den Kulissen

Neues Outfit

Anprobe läuft

Neuer Look für Lokführer und Zugbegleiter der Bahn

Sundance Film Festival

Hollywood-Star Robert Redford

Sundance Festival mit Taylor-Swift-Doku eröffnet

Josef Ferstl

Ausblick

Das bringt der Wintersport am Freitag

Trump-Regierung geht gegen «Geburtstourismus» vor

Harvey Weinstein am Mittwoch beim Verlassen des Strafgerichts von Manhattan, New York

Harvey Weinstein

Neuer Instagram-Kanal von mutmaßlichen Opfern

Kate Upton

Stillfoto auf Instagram

"Jeder Körper braucht Zeit zu heilen": Kate Uptons eindringlicher Appell an alle Mütter

Tilli Buchanan (M.) - hier bei einem Gerichtstermin im November 2019 - wurde verurteilt, weil ihre Stiefkinder ihre nackten Brüste gesehen haben

Utah

Weil ihre Stiefkinder ihre Brüste sahen: Frau droht ein Jahr Gefängnis

Harvey Weinstein

#MeToo

Harvey Weinsteins Wandlung

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.