HOME

Musikcharts im Video

Ellie Goulding bekommt neue Herausforderer

Musikcharts im Video

Ellie Goulding bekommt neue Herausforderer

Glücklichsein geht so einfach - mit Blumen oder auch mit der richtigen Musik

Playlist zum Tag des Glücks

Diese Songs machen glücklich!

Screenshot aus Jan Böhmermanns Video

Yanis Varoufakis' #Fingergate

Chronologie einer Medienposse

Von Carsten Heidböhmer

stern-Infografik

Die Sonnenfinsternis sehen und verstehen

Schönheits-OPs bei Promis

Courteneys Maskengesicht und andere Beauty-Unfälle

Lässt sich in die russische Propaganda einspannen: Sängerin Polina Gagarina

ESC-Song für Wien

Russland als Weltverbesserer? Zum Kotzen!

Von Jens Maier

Infografik

Diese Länder sind die größten Waffenschmieden der Welt

Musikcharts im Video

Der lässige Sturz von Wolke sieben

Satellitenfotos aus vier Jahren Krieg

Die Dunkelheit offenbart Syriens Zerstörung

David Hasselhoff bei seinem Auftritt in der TV-Show "Comedy Central Roast " im August 2010

David Hasselhoff in "Sharknado 3"

Die peinlichsten Auftritte des Ex-Bademeisters

Musikcharts im Video

Meghan Trainor riskiert eine heiße Lippe

Moderiert den deutschen Vorentscheid: Barbara Schöneberger

ESC-Kandidatencheck "Unser Song für Österreich"

Wer soll in Wien für Deutschland singen?

Von Jens Maier

Gerüchte über Face-Lifting

Maradona und sein neuer roter Schmollmund

Nach 67 Jahren Ehe

Sie starben Hand in Hand

Bräutigam schwört Stieftochter seine Liebe

"Ich verspreche, immer deine Hand zu halten"

Exklusive Videopremiere im stern "Fang Mich An"

Herbert Grönemeyer kann tanzen!

Exklusive Videopremiere im stern "Fang Mich An"

Herbert Grönemeyer kann tanzen!

Musikcharts im Video

Mr. Grey stellt die Top Ten auf den Kopf

Animierte Deutschland-Karte

So rasant verbreitet sich die Grippe

Der Oscar-Redengenerator

Oh my God! Schreiben Sie Ihre eigene Dankesrede

Von Patrick Rösing

Finale der US-Comedy mit Kutcher

Sieben und ein halber Serientipp für "Two and a Half Men"-Gucker

Ultra-orthodoxer Aufklärungsfilm

"Heiliges Sperma"

Video-Experiment

89-jähriger Opa datet seine Tinder-Matches

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?