HOME
Anne Will und Miriam Meckel waren mehr als nur ein Promi-Paar

Prominentenpaare

Anne Will & Miriam Meckel – warum uns manche Trennungen so berühren

Wir kennen sie nicht persönlich, ihr Leben ist unsere weit entrückt. Warum aber geht uns das Scheitern einiger Prominenten-Beziehungen viel näher als das anderer? Der Versuch einer Erklärung.

Stern Plus Logo
Max Herres neues Album "ATHEN" erscheint am 8. November

Max Herre

Diese Rolle spielt Athen für seine Familie

Kurt Cobain von Nirvana

Missverstandene Hits, Teil 2

Diese zehn Songs bedeuten etwas anderes als viele Zuhörer glauben

NEON Logo

Samy Deluxe

Songs nicht nur "wegen der Message"

Udo Lindenberg

Udo Lindenberg wird 70

Alles easy

Von Nora Gantenbrink
Megaloh hält das Album »The Blueprint« von Jay-Z in der Hand

Freizeit

Mein Lebenswerk: Megaloh

NEON Logo

"The Voice of Germany"

Frischzellenkur verleiht Castingshow neuen Schwung

Zoff um Band Aid

Wenn der Meister ruft, und die Stars Nein sagen

Auch auf Deutsch hat Band Aid 30 ein Textproblem

"Jeder stirbt für sich allein"

Von Sophie Albers Ben Chamo

Auf der Hollywoodschaukel mit ... Y'Akoto

"Ich bin Afrohanseatin"

"Panikparty" in Düsseldorf

Udo Lindenberg vergrätzt 45.000 Fans

"The Voice of Germany"

Herre geht, Garvey kommt zurück

"Voice of Germany"-Sieger Andreas Kümmert

"Ich möchte ein Leben lang auf Tour gehen können"

Exklusive Video-Premiere "Fremde"

Max Herre zwischen Sehnsucht und Heimweh

Bundesvision Song Contest 2013

Bosse holt sich den Sieg - so oder so

Bundesvision Song Contest 2013

Stefan Raab krönt Deutschlands beste Newcomer

Max Herre im Videofragebogen

Zwischen Goethe und Justin Bieber

Max Herre über seine Liebe zu Joy Denalane

Wenn die Liebe ausbleibt - und wieder aufblüht

"Wir beaten mehr"-Konzert

Glattgebügelter Wohlfühl-Pop

Clueso

Vom Jammerossi zum Jung-Liedermacher

Musik-Jahr 2004

Von Prinzessinnen und Rabauken

Popkomm

Musikbranche sucht Wege aus der Krise

Che Guevara

Revolutionär und Popstar

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.