HOME

Musik

Menschen unterschiedlicher Nationen tanzen auf dem Willkommensfest für Flüchtlinge in Heidenau

Willkommensfest für Flüchtlinge

Ein bisschen Frieden für Heidenau

Auf dem Twitter-Kanal "Isis Karaoke" werden Bilder von IS-Kämpfern mit poppigen Zeilen bestückt und satirisch zusammengesetzt

Satire auf Twitter

Wenn IS-Kämpfer Britney Spears-Songs trällern

Musik-Playlisten statt Algorithmen

Google will den Sound zu jeder Lebenslage liefern

Das Medion LifeTab P8312 gibt es ab 27. August bei Aldi Nord.

Medion LifeTab P8312

Aldi bringt billigen iPad-Konkurrenten für 129 Euro

Von Christoph Fröhlich
Anwohner und Flüchtlinge feiern ein Grillfest an den Hamburger Messehallen.

Heidenau ist nicht Deutschland

Meine neuen Nachbarn, die Flüchtlinge

Von Katharina Grimm
Stephen Witts "How Music go free" ist am 13. August im Eichborn-Verlag erschienen.

Buch über MP3

Die (il)legale Revolution

Marilyn Monroe sind "Happy Birthday To You" für Mr. President

Gericht widmet sich Geburtstags-Song

Wem gehört eigentlich "Happy Birthday"?

Sanifair-Schilder an der Raststätten

Raststätten

Tank&Rast wird verkauft - doch den Preis zahlen die Autofahrer

Ein Bildschirm, auf dem Spotify zu sehen ist.

Neue Datenschutzbestimmung

Spotify will Zugriff auf Fotos, Kontakte und Ortsdaten

Videopremiere Cosby: "Yeah"

Videopremiere: Cosby "Yeah"

Ganzheitlicher Hybrid-Pop, aber nicht gehetzt

Die Musikerinnen der Band Boy auf der Bühne

"We Were Here"

Boy veröffentlichen ihr zweites Album

Musikcharts im Video

Sido und Andreas Bourani heben ab ins All

Justin Timberlake, Beyoncé oder Rapper Talib Kweli und Hi Tek: Barack Obama bleibt gerne auf dem Laufenden

Bob Dylan oder Beyoncé?

Das steht auf der Playlist von Barack Obama

Musiktipp der Woche

Roger Waters mit "What God Wants, Part 1"

Klassik, Jazz, Pop, Rock

Wir suchen die besten Konzert-Locations

Zwei Chirurgen beugen sich während einer OP über den Patienten

Wirkung von Musik im OP-Saal

Unters Messer mit Helene Fischer

Musikcharts im Video

Hommage an alle "Lieblingsmenschen" erobert die Top Ten

Frei.Wild

Rechtsrocker in St. Pauli

Frei.Wild auf dem Reeperbahn-Festival unerwünscht

Von Carsten Heidböhmer

Musiktipp der Woche

Charlie Puth feat. Meghan Trainor mit "Marvin Gaye"

Rauschenberger - Video "Erster Tag"

Videopremiere Rauschenberger "Erster Tag"

Alles auf Anfang mit Rolf Zacher

Musikcharts im Video

Lenas Peepshow heizt MoTrips Aufstieg an

Musiktipp der Woche

Thomas Jack mit "Rivers"

Musiktipp der Woche

Rudimental mit "Rumour Mill"

Wacken Open Air 2015

Eine letzte Pommesgabel, bitte

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(