HOME

Zum Tod des Musikers: Die besten Songs von Glenn Frey und den Eagles

Mit den Eagles schuf er in den 70ern Welthits wie "Hotel California" und "Take it Easy". Später war Glenn Frey auch solo erfolgreich. Anlässlich seines Todes zeigen wir die größten Songs des West-Coast-Rockers.

Glenn Frey Eagles

Als Songschreiber, Sänger und Gitarrist der Eagles wurde Glenn Frey weltberühmt.

Das Jahr ist noch keine drei Wochen alt, und schon wieder ist einer der ganz großen Musiker von uns gegangen. , Mitbegründer der legendären kalifornischen Band Eagles, ist im Alter von 67 Jahren in New York verstorben. In den 70er Jahren war er einer der größten Rockstars des Planeten. Zusammen mit den Eagles schuf er Welthits, füllte gigantische Arenen und verkaufte Millionen von Platten.

Vor allem aber begründeten seine den West-Coast-Stil, eine sanftere Spielart der Rockmusik, die mit leichten Country-Anklängen durchsetzt ist und auf mehrstimmigen Harmoniegesang setzt. 

Anlässlich von Glenn Freys erinnern wir an seine besten Songs des Sängers, Gitarristen und Songschreibers.


Eagles: "Take it Easy"
Mit diesem Song startete die Karriere der Eagles. "Take it Easy" stammt von dem 1972er Debütalbum der Band und schaffte es bis auf Platz 12 der US-Charts. Frey komponierte das Lied zusammen mit seinem Freund, dem damals noch unbekannten Songschreiber Jackson Browne, der wenig später selbst ein Superstar werden sollte.


Eagles: "Tequila Sunrise"
"Tequila Sunrise", die erste Single des zweiten Albums "Desperado", schaffte es 1973 zwar nur auf Platz 64 der US-Charts, doch mit dem Song verfeinerte die Gruppe weiter ihren Sound, der zum Markenzeichen werden sollte.


Eagles: "Best of My Love"
Mit ihrer Single "Best of My Love" von ihrem dritten Album "On the Border" landeten die Eagles 1975 ihren ersten Nummer-1-Hit in den . Damit war der Aufstieg der Band noch nicht beendet.


Eagles: "One of These Nights"
Es fehlte noch ein Nummer-1-Album. Angezogen von der Single "One of These Nights" schaffte es auch das gleichnamige Album an die Spitze. Diesen Platz gaben die Eagles nicht mehr her: Alle nachfolgenden LPs der Band schafften es auf die Eins.


Eagles: "New Kid in Town"
Diese Single war der Vorbote des kommenden Albums - und natürlich auch Nummer 1. Der Name des Albums: "Hotel California".


Eagles: "Hotel California"
Auch ohne diesen Song wären die Eagles eine der größten Bands der 70er Jahre. Doch "Hotel California", das 1976 Glenn Frey zusammen mit seinen Kollegen Don Henley und Don Helder schrieb, katapultierte die Gruppe in andere Sphären. Das gleichnamige Album verkaufte sich allein in den USA 16 Millionen Mal.


Eagles: "The Long Run" 
Die Eagles waren auf dem Musikolymp angekommen - und dachten gar nicht daran, den Platz so schnell zu räumen. Auch das neue Album "The Long Run" setzte sich 1979 an der Spitze der Charts fest. Die gleichnamige Single musste sich mit Platz 8 begnügen.


Glenn Frey: "The One You Love"
Der gigantische Erfolg der Eagles war dem persönlichen Miteinander nicht zuträglich, zu Beginn der 80er Jahre war die Band in Lager zerfallen, die kaum noch miteinander sprachen. So lösten sich die Eagles 1981 auf - doch Glenn Frey machte weiter. Mit seiner zweiten Single erwies er sich als vortrefflicher Balladensänger. 


Glenn Frey: "The Heat Is On"
Seinen größten Soloerfolg landete Frey 1984 mit "The Heat Is On". Der Song schaffte es bis auf Platz zwei der US-Charts. Nebenbei bewies der Sänger, dass er den Übergang vom sanften 70er-Rock zum grellen Sound der 80er Jahre perfekt gemeistert hat.


Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo