HOME

Neve Campbell: Wiedersehen mit dem "Scream"-Star

Neve Campbell schrie sich einst in den "Scream"-Filmen durch die Kinosäle dieser Welt. Mit Dwayne Johnson kehrt sie nun zurück auf Leinwand.

Neve Campbell ist ab 12. Juli in "Skyscraper" in den deutschen Kinos zu sehen

Neve Campbell ist ab 12. Juli in "Skyscraper" in den deutschen Kinos zu sehen

Schauspielerin Neve Campbell (44) dürften alle Horror-Fans aus der Kult-Reihe "Scream" kennen. In vier Teilen schrie sie sich als Sidney Prescott die Seele aus dem Leib. Teil eins stammt aus dem Jahr 1996, Teil vier flimmerte 2011 über die Leinwände. Auch ihre heißen Küsse mit Denise Richards (47) in "Wild Things" gingen in die Filmgeschichte ein. Seit einigen Jahren ist Campbell vermehrt in TV-Produktionen zu sehen. Nun gibt sie endlich ihr Kino-Comeback: Am 12. Juli kehrt sie mit dem Film "Skyscraper" wieder auf die Leinwand zurück.

Worum geht's im Actionfilm?

Im Actionfilm "Skyscraper" spielt Neve Campbell Sarah, die Ehefrau von Action-Profi Dwayne "The Rock" Johnson (46) alias Will Sawyer. Der Kriegsveteran und ehemalige FBI-Einsatzchef siedelt seine Familie, Ehefrau Sarah und die beiden Kinder, nach China um. Sein neuer Job: Sicherheitschef vom höchsten Wolkenkratzer der Welt - mit 240 Stockwerken. Als jedoch in der 96. Etage ein Feuer ausbricht, muss sich Will etwas einfallen lassen. Denn auch seine Liebsten sitzen in den oberen Stockwerken fest. Wird er alle retten können und die Brandstifter ausfindig machen?

Für Neve Campbell ist es der erste Kino-Auftritt seit 2015. Die 44-Jährige hat seit 2016 eine Rolle in der Netflix-Serie "House of Cards" inne. Außerdem spielte sie Gastrollen in "Grey's Anatomy" als Schwester von Patrick Dempseys Rolle Dr. Derek Shepherd und in "Mad Men" sowie in etlichen anderen TV-Serien. Von 1994 bis 2000 gehörte sie zum Cast der Serie "Party of Five".

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo