VG-Wort Pixel

News im Video Mick Schumacher kickt gegen Dirk Nowitzki

Mit 7 zu 5 hat das Team von Mick Schumacher gegen Basketball-Idol Dirk Nowitzki gewonnen. Von seinem Vater, dem Formel-1-Star Michael Schumacher, hat der 20-Jährige das Fußballspielen offenbar nicht. "Also, ich würde sagen, wir haben weniger gekickt, sondern mehr im Kart gesessen. Wir sind mehr im Garten gefahren. Ja, wenn man anderen Menschen helfen kann, dann benutzt man das natürlich und das war halt auch immer der Gedanke von der ganze Familie und ich glaube das wir es mit diesem Spiel auch mit dem Zusammenhalt fortsetzen können." Schumacher feilt unterdessen weiter an seiner Formel-1-Karriere. "Ich bin auf einem guten Weg dorthin. Wie gesagt, ich mache einen Schritt nach dem anderen, finde ich, immer mehr. Es macht mir extrem viel Spaß und hoffentlich wird es bald so weit sein, dass ich aufsteigen kann, in die Formel 1. Aber wann es soweit ist, ist natürlich immer die Frage. Das kann man immer schwierig beantworten." Gekickt wurde am Sonntagabend in der Leverkusener BayArena unter dem Motto „Champions for Charity": "Egal welche Sportart: Jeder kann ein bisschen kicken und außerdem haben wir ja vor ein paar Jahren aufleben lassen wegen, weil der Michael das Spiel des Herzens immer gehabt hat in Mannheim. Und nachdem wir so ein bisschen positive Energie schicken wollten, haben wir das Spiel wieder aufleben lassen vor ein paar Jahren noch." Bereits zum dritten Mal traten Top-Sportler für eine guten Zweck an: Die Erlöse sollen Projekten der Dirk Nowitzki Stiftung und der Keep-Fighting-Foundation zu Gute kommen.
+++ Mehr News von heute gibt es hier +++
Mehr
Von seinem Vater, dem Formel-1-Star Michael Schumacher, hat der 20-Jährige das Fußballspielen offenbar nicht.
deb

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker