VG-Wort Pixel

Nirvanas "Nevermind"-Cover So geht es im Rechtsstreit weiter

Dave Grohl bei einem Auftritt mit den Foo Fighters.
Dave Grohl bei einem Auftritt mit den Foo Fighters.
© imago/Agencia EFE
"Nicht ernst" und "verjährt": Die Nirvana-Anwälte wollen eine Klage gegen das Cover des Albums "Nevermind" abweisen lassen.

Eine Klage wegen des Covers des Nirvana-Albums "Nevermind" soll abgewiesen werden. Das haben die Anwälte der Band Medienberichten zufolge nun beantragt. Angestrengt hatte die Klage Spencer Elden (30), der als Baby nackt auf dem Cover zu sehen ist.

Elden hatte die Klage im August eingereicht - Medienberichten zufolge wegen "sexueller Ausbeutung von Kindern" und "Kinderpornografie". Beschuldigt werden demnach unter anderem die ehemaligen Nirvana-Mitglieder Dave Grohl (52) und Krist Novoselic (56) sowie Courtney Love (57), die Witwe von Kurt Cobain (1967-1994), und Kirk Weddle, der Fotograf des Covers. Deren Anwälte wollen nun versuchen, Eldens Klage abweisen zu lassen, wie unter anderem "Billboard" berichtet. Die Anschuldigungen sollen verjährt sein. Eldens Behauptung, das Bild zeige den sexuellen Missbrauch von Kindern, wird von den Anwälten zudem als "nicht ernst zu nehmend" bezeichnet.

Von Berühmtheit profitiert?

In seiner Klage hatte Elden erklärt, dass das Cover von "Nevermind" bei ihm "extreme und dauerhafte emotionale Belastungen mit körperlichen Auswirkungen" sowie unter anderem den Verlust von "Lebensfreude" verursacht habe. Die Anwälte von Nirvana setzen dem entgegen, dass Elden "drei Jahrzehnte damit verbracht hat, von seiner Berühmtheit als selbsternanntes 'Nirvana-Baby' zu profitieren".

Sie verwiesen auf die Tatsache, dass Elden ein Tattoo mit dem Wort "Nevermind" hat. Das sprach auch Grohl an, als er vor einigen Wochen in einem "Vulture"-Interview auf die Klage angesprochen wurde: "Er hat ein 'Nevermind'-Tattoo." Er habe das gleiche Gefühl wie die meisten Leute, sagte der Musiker: Er müsse Eldens Anschuldigungen widersprechen. Die Anwälte der Band haben für Januar eine Anhörung zu ihrer Klageabweisung beantragt.

Das Cover des 1991 erschienenen Albums "Nevermind" von Nirvana gilt als eines der berühmtesten Plattencover überhaupt. Auf dem Bild ist ein nacktes Baby zu sehen, das in einem Pool einer Dollarnote hinterher zu schwimmen scheint, die an einem Angelhaken befestigt ist.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Newsticker