HOME

WM 2018: Heftige Kritik nach erstem WM-Auftritt: Palina Rojinski ist Fußballfans zu "planlos"

Während der WM 2018 soll Palina Rojinski den Zuschauern Russland näherbringen. Viele Fußballfans sehen die Sache nach ihrem ersten Auftritt jedoch kritisch.

Palina Rojinski ist Teil des ARD-WM-Teams

Palina Rojinski ist Teil des ARD-WM-Teams

Der erste Tag der Fußballweltmeisterschaft 2018 wird kontrovers diskutiert: Erst präsentiert Robbie Williams während eines Auftritts bei der Eröffnungsfeier ganz unverhohlen seinen Mittelfinger und dann kommt auch noch ein Beitrag von Palina Rojinski in der Sportschau bei zahlreichen Fußballfans nicht gerade gut an. 

Zuschauer finden Palina Rojinski ungeeignet

Die russisch-deutsche Moderatorin soll für die ARD während der WM ihr Heimatland vorstellen, doch mit ihrem Besuch im berühmten Gorki-Park machte sie sich nicht nur Freunde.

Zwar gab es durchaus auch einige positive Stimmen, in den sozialen Medien machten allerdings zahlreiche Fußballfans ihrem Ärger über den Beitrag Luft. Ein Nutzer fragt bei Twitter beispielsweise noch verhältnismäßig zurückhaltend: "Diese Palina Rojinski braucht aber auch keiner, oder?"

Ein anderer User stellt fest, dass man mit der Moderatorin bei der ARD "endlich jemanden für sinnfreien Content gefunden" habe.

"Ist das euer Ernst mit Palina Rojinski?"

Ein weiterer Twitter-Nutzer fragt den Rundfunkverbund unter anderem: "Ist das euer Ernst mit Palina Rojinski?" Es gebe stattdessen "so viele junge talentierte Sportjournalisten in Deutschland". Währenddessen bezeichnet ein User den Beitrag der Moderatorin als "unterirdisch" und ein anderer fragt, ob das Erste den Clip tatsächlich ernst gemeint habe, da dieser "weder witzig noch informativ" gewesen sei.

Manches Urteil fällt aber noch härter aus: Einer der User habe abgeschaltet, da Rojinski "wie ein Frosch im Stimmbruch ins Mikrofon" brülle. Der nächste finde es hingegen großartig, dass "Palina Rojinski endlich die Moderationsqualitäten von 14-jährigen Vloggern ins TV" bringe.

Der nachgeäffte Akzent stört

Eine Nutzerin kann ebenfalls gar nicht glauben, was sie da gerade gesehen hat. Die 33-Jährige stapfe "planlos zu den Scorpions durch den Regen und äfft russischen Akzent nach für das Erste. Damit wir 'das Land besser kennen lernen'. Echt jetzt?" Mit einer ganz einfachen Frage bringt ein anderer User aber wohl mit am besten auf den Punkt, was sich viele Fans offenbar gefragt haben: "Bekommt Palina Rojinski für diese Darbietung wirklich Geld?"

ls / SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo