VG-Wort Pixel

Prinz Harry Bestens gelaunt in Los Angeles

Auf Anzug und Krawatte hat Prinz Harry im Videocall verzichtet.
Auf Anzug und Krawatte hat Prinz Harry im Videocall verzichtet.
© ALPR/AdMedia/ImageCollect
Prinz Harry scheint es in seiner neuen Heimat Los Angeles bestens zu gehen. In einem Videocall zeigte er sich gut gelaunt und ungestylt.

Dass auch Promis mal einen Bad-Hair-Day haben, hat Prinz Harry (35) jetzt bewiesen. Der 35-Jährige zeigte sich nun gut gelaunt mit Dreitagebart und verwuschelten Haaren in einem Videocall mit Mitarbeitern einer Charity-Organisation. Der Royal trug ein leicht aufgeknöpftes blaues Hemd und wirkte sichtlich entspannt.

Im Gespräch mit zwei Mitarbeitern und einer Mitarbeiterin der Londoner Organisation "Sport at the Heart" lobte Prinz Harry deren Arbeit. Zunächst informierte er sich darüber, wie sich die drei in Zeiten der Corona-Krise sozial engagieren. Dabei zeigte er sich auch von seiner lustigen Seite und machte den ein oder anderen Scherz. Abschließend lobte der Ehemann von Herzogin Meghan (38) das Engagement der Mitarbeiter und ihren Einsatz für ihre Gemeinde: "Ihr macht so eine großartige Arbeit und danke, dass ihr so seid, wie ihr seid."

Prinz Harry lebt mittlerweile mit seiner Frau, Herzogin Meghan, und dem gemeinsamen Sohn Archie (1) in Los Angeles.

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker