HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Mittwoch

In "Wendezeit" (Das Erste) verliert eine Doppelagentin durch den bevorstehenden Mauerfall ihren Halt im Leben. Auf Sat.1 kochen die Kandidaten von "The Taste" um 50.000 Euro. "Prometheus - Dunkle Zeichen" (kabel eins) erzählt die Vorgeschichte zum Sci-Fi-Klassiker "Alien".

"Wendezeit": Doppelagentin Saskia Starke (Petra Schmidt-Schaller) gerät in einen emotionalen Ausnahmezustand, als sich das End

"Wendezeit": Doppelagentin Saskia Starke (Petra Schmidt-Schaller) gerät in einen emotionalen Ausnahmezustand, als sich das Ende der DDR ankündigt

20:15 Uhr, Das Erste, Wendezeit, Agententhriller

Wendezeit. 1989. Doppelagentin Saskia Starke (Petra Schmidt-Schaller) gerät in einen emotionalen Ausnahmezustand, als sich das Ende der DDR ankündigt. Sie lebt als Agentin der Stasi in West-Berlin, ist mit einem Amerikaner verheiratet, hat mit ihm zwei Kinder und arbeitet offiziell in der amerikanischen Botschaft. Inoffiziell heißt das, sie arbeitet für die CIA. Der Stasi ist es also gelungen, eine Agentin direkt beim Klassenfeind zu positionieren. Aber dann passiert etwas, womit vor Monaten noch niemand gerechnet hat: Die DDR ist im Begriff, sich aufzulösen.

20:15 Uhr, Sat.1, The Taste, Kochwettbewerb

Große Emotionen, köstliche Genussexplosionen und zwei hochkarätige Neuzugänge: "The Taste" startet in die nächste Runde! Ab jetzt sagen mit Maria Groß und Tim Raue zwei neue Koch-Giganten den "The Taste"-Platzhirschen Frank Rosin und Alexander Herrmann den Kampf an. Wer sichert sich die Chance auf den Sieg, 50.000 Euro und ein eigenes Kochbuch? Moderiert wird "The Taste" von Christine Henning.

20:15 Uhr, kabel eins, Prometheus - Dunkle Zeichen, Sci-Fi-Horror

Am Ende des 21. Jahrhunderts trifft das Expeditionsraumschiff "Prometheus" auf dem weit von der Erde entfernten Mond LV-223 ein. Vor Jahren hatte die Expeditionsleiterin Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) auf einer steinzeitlichen Höhlenmalerei eine Sternenkarte entdeckt, die sich in gleicher Form überall auf der Erde in uralten Relikten wiederfand. Shaw hält die Sternenkonstellation für eine Einladung von riesenhaften, humanoiden Aliens, die sie für die Erschaffer der Menschheit hält. Doch auf LV-223 warten grauenvolle Erkenntnisse auf die Forscher.

20:15 Uhr, RTL, Der Deutsche Comedypreis 2019, Preisverleihung

Kein Witz: Der Deutsche Comedypreis wird in diesem Jahr nicht nur erneut zum Live-Event bei RTL, sondern feiert auch sein 20-jähriges Jubiläum. Diesmal übernimmt nicht ein Einzelner die Moderation, sondern die Laudatoren und Gäste. Aber auch die Zuschauer haben ein Wörtchen mitzureden, denn der Gewinner der Kategorie "Beste Komikerin / Bester Komiker" wird erstmalig durch ein User-Voting bei RTL.de bestimmt.

20:15 Uhr, Tele 5, Der Exorzismus von Emily Rose, Horrordrama

Die Studentin Emily (Jennifer Carpenter) hört Stimmen, sie leidet an Epilepsie und Schizophrenie. Als ihr Zustand sich trotz Therapie immer weiter verschlechtert, ziehen die streng katholischen Eltern einen Pfarrer zu Rate. Der sieht den Teufel in Emily und verordnet einen Exorzismus. Nach dem gewaltsamen Tod wird der Fall vor Gericht aufgerollt. Es übernimmt die Anwältin Erin Bruner (Laura Linney).

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?