HOME

"Let's Dance": "Das ist Betrug": Fans ärgern sich über Zuschauervoting im Finale

Am Freitagabend ging Lili Paul-Roncalli mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinató als "Let's Dance"-Siegerin hervor. Einige Twitter-User ärgerten sich allerdings darüber, dass RTL in einer Situation nicht reagiert hat. 

Lili und Massimo gewinnen "Let´s Dance" 2020

Knapper hätte ein "Let's Dance"-Finale nicht sein können: Am Freitagabend kämpften Lili Paul-Roncalli und Moritz Hans Kopf an Kopf um die Tanzkrone. Am Ende bekamen beide Paare von der Jury volle Punktzahl – und Lili Paul-Roncalli konnte sich wegen des Zuschauervotings den Titel sichern. 

Doch eine Sache störte die Fans: Während Paul-Roncalli und Hans immer wieder die volle Punktzahl von den Juroren bekamen, lag Luca Hänni zwar knapp, aber durchgehend auf dem dritten Platz. Und das bis nach dem dritten Tanz. Zu dem Zeitpunkt hatten Lili Paul-Roncalli und Moritz Hans 90 Jury-Punkte und teilten sich den ersten Platz. Luca Hänni lag mit 84 Punkten auf Platz drei. Nach dem Punktesystem von RTL hieß das umgerechnet: Die ersten beiden Tanzpaare bekamen drei Punkte, Hänni einen.

Fans ärgern sich über Punktesystem bei "Let's Dance"

Dazu kam noch die Abstimmung der Fans: Für die meisten Zuschaueranrufe kamen drei Punkte dazu, für die wenigsten einer. Und somit stand für den DSDS-Star schon fest, dass er unmöglich noch gewinnen kann – egal wie viele Zuschauer für ihn angerufen hätten. 

RTL erwähnte diese Tatsache allerdings nicht. Moderator Daniel Hartwich forderte das Publikum weiter auf, Luca Hänni und Christina Luft mit Anrufen zu unterstützen. Obwohl klar war, dass es für einen Sieg so oder so nicht reichen würde. Einige Twitter-User zeigten sich darüber erbost. Sie finden, man hätte klarmachen müssen, dass das nichts mehr bringt und Luca Hänni direkt ausscheiden lassen sollen oder seine Nummer deaktivieren müssen, damit seine Fans, die das nicht direkt verstanden haben, nicht noch 50 Cent pro Anruf zahlen müssen.

Manche User finden es auch Luca Hänni gegenüber unfair, dass man weiter dazu aufrief, für ihn abzustimmen: "Unfair von RTL, dass man so tut, als könnte Luca gewinnen", schrieb etwa ein Nutzer auf Twitter. "Das ist Betrug", meckerte ein anderer User.

Andere dagegen verstehen die Aufregung nicht und erklärten auf Twitter: "Wer nicht verstanden hat, dass die beiden nicht mehr gewinnen können, ist selbst schuld."

Auf Anfrage des stern erklärt ein RTL-Sprecher: "Das Voting ist seit der ersten Staffel so und es geht ja auch darum, den zweiten und den dritten Platz zu ermitteln." Durch die Anrufe könne man zudem am Gewinnspiel teilnehmen. Außerdem könne man seinen Star supporten und hätte Luca Hänni somit noch auf Platz zwei bringen können, da am Ende die Zuschauerstimmen mehr zählen als die Jury-Punkte. 

Verwendete Quelle: Twitter

maf