HOME

"Wer wird Millionär?": Frosta-Chef scheitert an Nudelfrage - hätten Sie's gewusst?

Gefüllte Nudelteig-Röllchen hat wohl jeder schon mal gegessen. Doch wie schreibt man diese Dinger? An dieser Frage scheiterte der Frosta-Chef bei "Wer wird Millionär?". Hätten Sie es gewusst?

    Beim "Wer wird Millionär?"-Special "Chefs gegen Angestellte" scheiterte Jürgen Marggraf, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Frosta AG, an einer Nudelfrage. Auch seine Mitarbeiterin Daniela Wilking kannte die korrekte Schreibweise der gefüllten Teigtaschen nicht. Am Ende half weder der 50-50 noch der Telefonjoker: Die Kandidaten fielen von 16.000 auf 500 Euro zurück. Die Frage lautete: Was beschreibt der Duden als gefüllte Nudelteig-Röllchen? Kennen Sie die richtige Antwort?

    Stefan Gregorowius/RTL

    Stefan Gregorowius/RTL

    Themen in diesem Artikel