VG-Wort Pixel

"Das Duell um die Geld" Wie lang ist der längste Penis der Welt?


"Das Duell um die Geld" haben Joko und Klaas ihr neues Spiel genannt, das eine Mischung aus Quizshow und Pokerrunde darstellt. Zusammen mit Eva Padberg, Palina Rojinski, Smudo und Michi Beck zockten sie um Geld. Spielen Sie die Sendung nach!

 Wenn irgendwo im Fernsehen etwas Neues ausprobiert wird, sind Joko und Klaas meist nicht weit. Und so probierten die beiden Krawall-Moderatoren zusammen mit Gästen ein neues Spiel aus: "Das Duell um die Geld". Dazu hatten sie sich spannende Gäste geladen: Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier. Topmodel Eva Padberg sowie die Wuchtbrumme Palina Rojinski. Sie alle entrichteten 1000 Euro aus ihrem Privatvermögen und nahmen dann am runden Tisch Platz.

Die Regeln von "Das Duell um die Geld" sind einfach: Moderator Oliver Kalkofe stellt Schätz-Fragen. Jeder der sechs Teilnehmer muss nun eine Zahl auf eine Karte schreiben und sie verdeckt auf den Tisch legen. Das Prozedere läuft dann wie bei einer Pokerrunde: Die Spieler geben ihre Einsätze, ziehen mit, erhöhen oder steigen aus.

Zwei Mal gibt Kalkofe einen Tipp, der den Teilnehmern einen Fingerzeig liefert, ob sie weiter mitbieten sollen oder lieber aussteigen.

Die Runde gewinnt der Teilnehmer, der am nächsten an der Lösung dran ist. Wer kein Geld mehr hat, muss den Tisch verlassen. Der Sieger hingegen bekommt 6000 Euro in bar.

Mit "Das Duell um die Geld" testeten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf im Rahmen von "Circus HalliGalli" ein neues Show-Konzept. stern-Kolumnist Micky Beisenherz kommentierte das Geschehen am Grünen Tisch. Gut möglich, dass wir dieses Format bald öfter sehen: Die Zuschauerresonanz war trotz des späten Ausstrahlungstermins (der Sieger wurde erst um 0.40 Uhr gekürt) erstaunlich positiv und erreichte einen Marktanteil von 12,7 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Die Sendung war tatsächlich sehr unterhaltsam - ein solches Konzept hätte es verdient, zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr zu laufen. Vielleicht sogar als Nachfolger der Klassiker "Schlag den Star" und "Schlag den Raab".

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker