HOME

"Curvy Supermodel": Heißes Dessous-Shooting - die Models zeigen ihre Kurven

In der fünften Folge von "Curvy Supermodels" dürfen die Kandidatinnen endlich zeigen, was sie haben: Ein Dessous-Shooting steht auf dem Programm. Das fällt jedoch nicht jedem Model leicht.

Rahma

In der 5. Folge der Castingshow "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig" müssen die Kandidatinnen in einem Werbespot auftreten - und dabei nicht mehr als Dessous tragen. Rahma fand an dieser Aufgabe durchaus Gefallen.  Vor dem Shooting mit einem männlichen Model hatte sie allerdings Respekt: "Ich darf ihn küssen und ich hoffe, ich bekomme das ohne Nervosität und Aufregung hin."

In der Castingshow "Curvy " durchlaufen die Kandidatinnen alle Stationen eines echten Models. Dazu gehört auf die Präsentation von Dessous und Unterwäsche. Das stand in der fünften Ausgabe der RTL2-Sendung an. Die angehenden Models sollten knapp bekleidet einen Werbespot drehen - und dazu mit einem männlichen Model vor der Kamera flirten. Eine Aufgabe, die nicht allen leicht gefallen ist - denn viele der Kurvenmodelle sind liiert. Bei einigen regte sich das Gewissen. Wie sich die Frauen geschlagen haben, gibt es am Montagabend zu sehen.


Die fünfte Folge von "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig" wird am Montag um 20.15 Uhr auf RTL2 ausgestrahlt.


che

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo