VG-Wort Pixel

Ich kaufe ein "U" Zieht Maren Gilzer ins Dschungelcamp?


"Wir möchten lösen": Die nächsten Kandidatinnen für das RTL-Dschungelcamp stehen angeblich fest. Laut "Bild"-Zeitung ziehen auch "Glücksrad"-Fee Maren Gilzer und Sara Kulka in den australischen Busch.

Bald sind aus dem australischen Dschungel wieder die Schreie zu hören "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". Mitte Januar startet die bereits neunte Staffel der RTL-Reality-Show, für die nach Informationen der "Bild-Zeitung" zwei weitere Bewohnerinnen feststehen. Demnach sollen die ehemalige "Glücksrad"-Fee Maren Gilzer und Ex-"GNTM"-Kandidatin Sara Kulka in den australischen Busch ziehen.

Vom "Glücksrad" nach Australien

Bereits Anfang des Monats wurde darüber spekuliert, ob die 54-jährige Gilzer am Dschungelcamp teilnimmt. Die Schauspielerin selbst haderte lange mit der Entscheidung, wie sie der "Berliner Zeitung" auf Anfrage sagte: "Ich bin mir immer noch nicht wirklich sicher darüber, ob es für mich Vorteile oder eher doch Nachteile haben wird, wenn ich in das Dschungelcamp gehen würde". Die Entscheidung scheint getroffen. Bleibt nun abzuwarten, ob die zwei Wochen mit Reis und Ekelprüfungen Vor- oder Nachteile mit sich bringen.

Zumindest finanziell dürfte das D-Promi-Treffen in Australien seine Vorteilebergen. Auch für Maren Gilzer, der Anfang 2014, nach 16 Jahren bei der Serie "In aller Freundschaft" gekündigt wurde. Bekannt wurde die 54-Jährige jedoch als "Glücksrad"-Assistentin. Weshalb sie für RTL auch ganz oben auf der Kandidaten-Wunschliste gestanden haben soll. Denn zumindest unter den älteren Zuschauern hat die "Buchstaben-Umdreherin", die zehn Jahre an er Seite von von Peter Bond, der bereits Dschungelerfahrung hat, und Frederic Meisner gearbeitet hat, einen hohen Wiedererkennungswert.

Sara Kulka kann Bekanntheitsgrad steigern

Nicht ganz so hoch dürfte der Wiedererkennungswert von Plappermaul Sara Kulka sein, die 2012 an Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" teilgenommen hat und den fünften Platz belegte. Doch für die frischgebackene Mutter nicht die einzige TV-Erfahrung. Erst letztes Jahr hat sie die umstrittene Reality-Show "Wild Girls – Auf High Heels durch die Wildnis" gewonnen. Reicht das, um auch im Dschungel zu siegen? Weibliche Konkurrenz gibt es jedoch genug. Ebenfalls teilnehmen sollen "Bachelor"-Teilnehmerin Angelina Heger, Roberto Blancos Tochter Patricia Blanco, Schauspielerin Rebecca Simoneit-Barum, und "DSDS"-Teilnehmerin Tanja Tischewitsch.

stb

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker