HOME

Stern Logo Dschungelcamp

stern exklusiv

Reality-Show: RTL verzichtet auf den Verzehr von lebenden Tieren im Dschungelcamp

Großbritannien macht es vor, und Deutschland zieht nach: Im kommenden Dschungelcamp sollen keine lebenden Tiere verspeist werden. Damit bricht der Sender mit einer langen Tradition.

Dschungelcamp

2014 aß Melanie Müller im Dschungelcamp lebende Tiere. Den Kandidaten der kommenden Staffel bleibt das erspart.

TV Now

Auch Menschen, die das Dschungelcamp noch nie gesehen haben, wissen: Das ist die Sendung, in der C-Promis Maden und Kakerlaken verspeisen müssen. Das könnte auch in der am 10. Januar 2020 beginnenden 14. Staffel der Fall sein - doch zumindest werden diese Tiere dann nicht mehr lebendig sein. "Wir haben keinen Verzehr von lebenden Tieren in dieser Staffel", sagte ein RTL-Sprecher auf Anfrage des stern.

Damit schlägt "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" den gleichen Weg ein wie das britische Pendant. ITV, die Produktionsfirma von "I'm a Celebrity … Get Me Out of Here!", hatte Medienberichten zufolge kurz vor Beginn der im November ausgestrahlten Staffel beschlossen, dass die Kandidaten künftig keine lebendigen Tiere mehr verspeisen müssen.  

Laut Medienberichten zieht Sonja Kirchberger ins Dschungelcamp 2020

Das deutsche Dschungelcamp reagiert

Der deutsche Ableger der Tierschutzorganisation PETA hatte dies am Freitag zum Anlass genommen und die Produktionsfirma ITV Studios Germany in einem Schreiben aufgefordert nachzuziehen. "Tiere sind nicht dazu da, dass sie für unsere Unterhaltung leiden. Nach ITV in Großbritannien sollte auch das deutsche Tochterunternehmen endlich ein Zeichen für den Tier- und Umweltschutz setzen und ausschließlich vegane Speisen servieren", wird Peter Höffken, Fachreferent bei PETA, in der Pressemitteilung zitiert. Es gebe neben dem Essen von Tieren noch genug andere ekelige Aufgaben, die sich als Dschungelprüfung eignen würden.

Dieser Wunsch wird wohl nicht in Gänze erfüllt. Grundsätzlich schließt RTL den Einsatz von Tieren nicht aus. So werden auch in der kommenden Staffel Lebewesen wie Kakerlaken, Würmer oder Krokodile bei Dschungelprüfungen zum Einsatz kommen. Etwa wenn Kandidaten eine lebendige Spinne in den Mund nehmen oder sie sich in einen mit Kakerlaken gefüllten Sarg legen müssen. 

Insekten essen: Krosse Schokotürmchen mit Mehlwürmer

Immerhin werden sie keine lebenden Tiere mehr zum Verzehr vorgesetzt bekommen. Damit zeigt der Privatsender, dass er auf Anregungen und Kritik reagiert.

Verwendete Quellen: RTL, "Daily Mail", PETA