HOME

Einmal ARD und zurück: Harald Schmidt wechselt zu Sat. 1

Er nannte seinen alten Arbeitgeber mehrfach "Unterschichtensender", nun kehrt Harald Schmidt . Ab September 2011 wird der Talker seine Late-Night-Show wieder auf Sat. 1 präsentieren. Wer nun hofft, mit dem Senderwechsel wieder eine tägliche Dosis Schmidt zu erhalten, dürfte enttäuscht werden: Schmidt wird nur zweimal wöchentlich auf Sendung gehen.

Late-Night-Talker Harald Schmidt verlässt die ARD und geht im kommenden Jahr zurück zum Privatsender Sat.1. Der 53-Jährige wird mit der "Harald Schmidt Show" ab September 2011 zweimal wöchentlich auf Sendung gehen, wie der Sender am Montag in München mitteilte. Schmidt moderierte die Show bereits zwischen 1995 und 2003 für Sat.1. Nach einer einjährigen Schaffenspause war er im Dezember 2004 im Ersten auf den Bildschirm zurückgekehrt.

"Ablösefrei zum Champions-League-Sender - ein Traum! Jetzt will ich auch Kapitän werden!", ließ sich Schmidt am Montag zitieren. Der Sat.1-Geschäftsführer und Vorstand Fernsehen der ProSiebenSat.1 Media AG, Andreas Bartl, sagte, die Show sei "über Jahre prägend für den Sender" gewesen, "und daran wollen wir wieder anknüpfen!" Der Vertrag ist den Angaben zufolge auf zwei Jahre bis Sommer 2013 datiert.

Produzent Fred Kogel kündigte an, dass das Konzept der klassischen "Harald-Schmidt-Show" mit takesaktuellem Stand-up, Studioaktionen, Gästen und Live-Band entsprechen werde. Die Sendung wird um 23.15 Uhr ausgestrahlt.

APN / APN
Themen in diesem Artikel