HOME

Einschaltquoten: «Die drei von der Müllabfuhr» vor «Professor T.»

Bei den Einschaltquoten konnte sich die ARD mit einer Komödie gegen die Konkurrenz durchsetzen. Der Vorsprung zum Zweitplatzierten war groß.

Mit der Komödie «Die drei von der Müllabfuhr: Kassensturz» hat die ARD ab 20.15 Uhr die höchste Einschaltquote erzielt. 5,29 Millionen Zuschauer verfolgten, wie Uwe Ochsenknecht als Müllmann Werner versucht, eine Berliner Eckkneipe zu retten. Der Marktanteil betrug 17,5 Prozent.

Im ZDF sahen 4,08 Millionen den letzten Auftritt von Matthias Matschke als «Professor T.». Die Einschaltquote lag bei 13,5 Prozent. Die Krimireihe läuft nach der vierten Staffel aus.

«Die ultimative Chart-Show» auf RTL lockte 2,39 Millionen (9,3 Prozent). Bei Sat.1 sahen 1,92 Millionen (6,4 Prozent) die Show «Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen weltweit» und bei Pro7 1,20 Millionen (4,3 Prozent) den Actionfilm «Transformers 3».

Kabel 1 erreichte 0,92 Millionen (3,1 Prozent) mit der Krimiserie «Navy CIS», RTL2 kam auf 0,91 Millionen (3,1 Prozent) mit dem Actionfilm «Der unglaubliche Hulk», und Vox verzeichnete 0,74 Millionen (2,4 Prozent) mit der Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin».

dpa
Themen in diesem Artikel