HOME

Einschaltquoten: «Lena Lorenz» vor «Babylon Berlin»

Die ZDF-Serie um die Hebamme Lena Lorenz hat die meisten Zuschauer. «Babylon Berlin» landet dahinter auf Platz zwei. Gut läuft es für ProSieben mit dem Staffelstart bei «The Voice of Germany».

Lena Lorenz - Zwei Väter

Anna König (Anna Hausburg) möchte Lena Lorenz (Patricia Aulitzky) überreden, sich auf eine Hausgeburt einzulassen. Foto: ZDF/Susanne Bernhard

«Babylon Berlin» hat zum Start in die zweite Staffel noch einmal einige Zuschauer verloren. Am Donnerstagabend sahen im Schnitt 4,13 Millionen die neunte Folge der historischen Krimiserie, die 1929 in Berlin spielt. Der Marktanteil lag bei 13,3 Prozent.

Bei der zweiten Folge ab 21 Uhr waren es 4,14 Millionen. Die Werte lagen damit leicht unter denen der Woche davor. Im Durchschnitt hatten die bisherigen acht Folgen 5,99 Millionen Zuschauer. Die Werte gelten allerdings nur für das klassische Fernsehen, viele Fans der Serie nutzten die ARD-Mediathek, um die neuen Folgen schon vor der Ausstrahlung zu sehen. Die «Tagesschau» direkt vor «Babylon Berlin» sahen im Ersten 4,48 Millionen Zuschauer (15,7 Prozent).

Das ZDF holte mit seinem TV-Drama «Lena Lorenz: Zwei Väter» aus der Hebammenserie mit Patricia Aulitzky und Eva Mattes wie schon in der Vorwoche den Quotensieg: Die neue Folge ab 20.15 Uhr hatte 5,02 Millionen Zuschauer (16,5 Prozent), deutlich mehr als «Babylon Berlin».

Ausgesprochen gut lief es für ProSieben am Donnerstagabend: Erst startete die achte Staffel der Castingshow «The Voice of Germany» um 20.15 Uhr mit 3,23 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 11,3 Prozent. Beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren hatte die Musikshow sogar einen Marktanteil von 20,4 Prozent. Anschließend hatte «Late Night Berlin» 1,07 Millionen (6,1 Prozent). Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern waren es 10,6 Prozent - ProSieben zufolge der Staffelbestwert für die Late-Night-Show mit Klaas Heufer-Umlauf.

Auf RTL erreichte die Actionserie «Alarm für Cobra 11» ab 20.15 Uhr 2,45 Millionen Zuschauer (8,0 Prozent), auf Sat.1 die Krimiserie «Criminal Minds» im Schnitt 1,54 Millionen (5,3 Prozent) und auf Vox der Science-Ficition-Film «Battleship» 1,40 Millionen (5,1 Prozent).

Die Dokureihe «Reeperbahn Privat» über den Hamburger Kiez auf RTL II hatte ab 20.15 Uhr 1,13 Millionen Zuschauer (3,8 Prozent), die Krimiserie «Letzte Spur Berlin: Mordslust» auf ZDFneo 0,78 Millionen (2,6 Prozent) und die Reise-Soap auf Kabel eins «Urlaub für Anfänger - Unsere erste Urlaubsreise» 0,59 Millionen (2,0 Prozent).

dpa