HOME

Einschaltquoten: ARD-Serien sind Quotensieger

Den Fernsehabend am Dienstag dominierten die Serien im Ersten. Auf die «Tierärztin Dr. Mertens» folgte eine neue Episode des Dauerbrenners «In aller Freundschaft», die am besten abschnitt.

Tierärztin Dr. Mertens

Die Schauspielerin Elisabeth Lanz als Tierärztin Susanne Mertens. Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Die meisten Fernsehzuschauer interessierten sich am Dienstagabend für die Serien in der ARD. Im Schnitt 5,18 Millionen schalteten die Folge «Im Ring» aus «In aller Freundschaft» ein, was einer Quote von 17,0 Prozent entsprach.

Zuvor um 20.15 Uhr sahen 4,60 Millionen Menschen die Folge «Vorfreude» aus der Serie «Tierärztin Dr. Mertens». Das brachte dem Ersten einen Marktanteil von 15,0 Prozent. Vorher schalteten 4,27 Millionen im Ersten die «Tagesschau» (14,5 Prozent) ein.

Die Dokumentation «Ausverkauf Ost - Das Erbe der Treuhand» hatte im ZDF zur besten Sendezeit im Schnitt 2,28 Millionen Zuschauer und damit eine Quote von 7,5 Prozent.

Die zweite Folge der neuen RTL-Kuppelshow «Bachelor in Paradise» sahen 1,28 Millionen (4,3 Prozent). Bereits der Start vor einer Woche war mit 1,37 Millionen (4,7 Prozent) schwach. Die Vox-Gründershow «Die Höhle der Löwen» interessierte 2,81 Millionen Menschen (9,9 Prozent). Sat.1 setzte auf eine Folge aus der US-Serie «Navy CIS» und hatte 2,05 Millionen Zuschauer (6,7 Prozent).

Die ProSieben-Show «Joko & Klaas gegen ProSieben» brachte es auf 1,25 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent). Kabel eins zeigte die US-Komödie «Hangover», die 0,90 Millionen sahen (3,1 Prozent). Auf RTL II lief die Dokusoap «Kein Zimmer/Küche/Bad» und hatte 0,74 Millionen Zuschauer (2,5 Prozent).

dpa
Themen in diesem Artikel