HOME

Einschaltquoten: RTL-Dschungelcamp hält sich stabil

Das Dschungelcamp zieht weiterhin stabil Zuschauer an. Und das Erste hat mit Abendserien, die Erfolgsgaranten sind, erneut die Nase bei den Quoten vorn.

Moderatoren

Sonja Zietlow und Daniel Hartwig, Moderatoren der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!». Foto: Marius Becker/dpa

Mit zwei Serien hat das Erste am Dienstagabend zur besten Sendezeit den TV-Quotensieg erzielt. 4,94 Millionen Zuschauer sahen um 20.15 Uhr die Familienserie «Um Himmels Willen» mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent.

Gegen 21.00 Uhr interessierten sich sogar 5,30 Millionen (17,4 Prozent) für die Krankenhausserie «In aller Freundschaft». Auf Platz zwei schaffte es der Privatsender RTL mit der Show «Deutschland sucht den Superstar». Um 20.15 Uhr schalteten 3,40 Millionen (11,3 Prozent) zu.

Im Spätprogramm kann sich der Kölner Sender weiterhin mit dem Dschungelcamp «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» behaupten. Am Dienstagabend um 22.15 Uhr schalteten wieder 4,55 Millionen Zuschauer ein (24,5 Prozent) und damit ähnlich viele wie in den Vortagen.

Das ZDF zeigte die Dokumentation «Nelson Müllers Lebensmittelreport», das interessierte 2,81 Millionen (9,0 Prozent) um 20.15 Uhr. Die Krimiserie Navy CIS auf Sat.1 sahen 2,63 Millionen (8,5 Prozent). ZDFneo verbuchte mit dem Krimi «Marie Brand und die Spur der Angst» 2,31 Millionen Zuschauer (7,5 Prozent). Vox erreichte mit der Dokusoap «Hot oder Schrott - Die Allestester» 1,13 Millionen (3,8 Prozent). RTLzwei strahlte die Sozialreportage «Hartz und herzlich» aus und zog damit 1,01 Millionen (3,4 Prozent) an. Die Show «Galileo Big Pictures» auf ProSieben wollten 1 Million Zuschauer (3,4 Prozent) sehen.

dpa
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.