HOME

Einschaltquoten: ZDFneo lässt mit «Wilsberg» ZDF knapp hinter sich

ZDFneo sendet regelmäßig beliebte Krimis in der Primetime. Ab und zu überholt der Digitalsender damit sogar das Hauptprogramm.

Wilsberg

Ekki (Oliver Korittke, r) und Wilsberg (Leonard Lansink) erleben im Paternoster merkwürdige Dinge. Foto: ZDF/Thomas Kost/dpa

ZDFneo hat am Mittwochabend erneut den Hauptsender ZDF hinter sich gelassen. Beim Digitalsender lockte der Krimi «Wilsberg: Die Bielefeld-Verschwörung» ab 20.15 Uhr 2,28 Millionen (8,1 Prozent) an.

Im Zweiten musste sich Judith Williams zeitgleich bei ihrer neuen Musikshow «Mein Lied für Dich» mit 2,13 Millionen (7,5 Prozent) zufrieden geben. Stärkste Sendung zur Haupteinschaltezeit war die Komödie «Curling für Eisenstadt», die im Ersten 3,11 Millionen (11,0 Prozent) erreichte.

Die Comedy «Mario Barth deckt auf» auf RTL kam auf 2,81 Millionen (10,2 Prozent). Die Vox-Serie «The Good Doctor» erzielte im Doppelpack 1,31 Millionen (4,6 Prozent) und 1,37 Millionen (5,1 Prozent). Die RTL-II-Dokusoap «Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!» erreichte in zwei Folgen 1,24 Millionen (4,3 Prozent) und 1,40 Millionen (5,2 Prozent). Die Sat.1-Kochshow «The Taste» schalteten 1,21 Millionen (4,6 Prozent) ein.

Die kurzfristig in die Primetime gehobene Reportagereihe «Green Seven Report: Save the Oceans - Das Plastikexperiment» auf ProSieben sahen 1,05 Millionen (3,8 Prozent) und die Gaunerkomödie «Ocean's Twelve» auf Kabel eins 980.000 (3,7 Prozent).

dpa