HOME

Ende der Erfolgsserie: Prominente Fans bedauern "Breaking Bad"-Finale

In den USA wurde die letzte Folge von "Breaking Bad" ausgestrahlt. Prominente wie Ellen DeGeneres oder Frances Bean Cobain trösten sich via Twitter nach dem Ende der Erfolgsserie.

Nach fünf Jahren, fünf Staffeln und 62 Folgen ist Schluss. In den USA lief am Sonntagabend die letzte Episode der preisgekrönten Serie "Breaking Bad". Fans und US-Medien bedauern das Ende der "besten Serie allerzeiten" und trösten sich mit einer Zusammenstellung der unvergesslichsten Szenen und Dialoge. Auch zahlreiche Prominente äußerten via Twitter ihr Bedauern über das Ende von "Breaking Bad". "Es fühlt sich fast so an, als würde man einen guten Freund verlieren. Alle Achtung @Breaking Bad, eine historische Serie", schrieb Regisseur Darren Aronosfky.

"#BreakingBad endet heute Abend. Keine mörderischen Drogendealer und schrecklichen Verbrecher mehr. Ich vermisse es jetzt schon", twitterte Moderatorin Ellen DeGeneres.

Kurt Cobains Tochter Frances Bean äußerte sich zum Serienende: "Ich bin traurig, glücklich, deprimiert, aufgeregt und wieder traurig. Auf Wiedersehen Breaking Bad. Du hast uns fünf Jahre begleitet und nun ist es vorbei."

Hauptdarsteller Bryan Cranston bedankte sich via Twitter bei den Zuschauern: "Nun, das war's. Die allerletzte Folge von Breaking Bad ist gelaufen. Ich danke euch allen, dass ihr diese Reise mit mir gemacht habt. Ohne euch hätten wir niemals so lange durchgehalten."

Aaron Paul, der in der Serie den Drogendealer Jesse Pinkman spielt, dankte via Twitter den Fans und Regisseur Vince Gilligan. "Die allerletzte Folge von Breaking Bad. Das wäre ohne euch alle nicht möglich gewesen. Danke für diese fantastische Reise. Wir lieben dich Vince!!!!"

Gemeinsam mit seinen Serien-Kollegen Anna Gunn, Aaron Paul, Dean Norris und Betsy Brandt hat Cranston zudem ein Abschiedsvideo für die Fans aufgenommen. "Wenn wir unseren Job als Schauspieler gut machen, dann heißt das, dass wir emotional, intellektuell und physisch alles geben und in unsere Rolle investieren. Und jetzt kommt unsere Geschichte zu einem Ende", heißt es in dem Video.

In Deutschland wird die letzte Folge von "Breaking Bad" am 1. Oktober um 21 Uhr in englischsprachiger Originalversion auf dem Bezahlsender AXN ausgestrahlt. Dann werden auch Fans hierzulande über das Ende der Erfolgsserie diskutieren.

jum/Bang
Themen in diesem Artikel