HOME

Familienunterhaltung: Sommerausgabe: Promis in der «Verstehen Sie Spaß?»-Falle

Guido Cantz moderiert im neunten Jahr den TV-Klassiker «Verstehen Sie Spaß?». Als Lockvogel mit der versteckten Kamera habe er immer mehr Routine, sagt Cantz. Einfacher wird es dadurch aber nicht. Erwischt hat es diesmal unter anderem Tim Mälzer und Andreas Gabalier.

ARD-Show «Verstehen Sie Spaß?»

Guido Cantz (l-r) macht ein Selfie mit seinen Gästen Tim Mälzer, Desiree Nosbusch und Kaya Yanar. Foto: Alexander Kluge/SWR

Er haut den Fernsehkoch Tim Mälzer in die Pfanne, bremst bei einer Polizeikontrolle den Sänger aus und bringt fast die YouTube-Zwillinge «Die Lochis» auseinander.

legt sich mit der versteckten Kamera auf die Lauer und stellt Prominenten für «Verstehen Sie Spaß?» eine Falle.

Die Sommerausgabe der von Cantz moderierten ARD-Unterhaltungsshow wird an diesem Samstag (20.15 Uhr) im Ersten ausgestrahlt.

«Meine Gäste sind es gewohnt, vor der zu stehen. Auf die versteckte Kamera hätten einige von ihnen wohl aber lieber verzichtet», sagt Cantz in Baden-Baden im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Der 46-Jährige moderiert den seit 1980 laufenden Showklassiker der ARD im neunten Jahr - und ist damit länger dabei als die meisten seiner Vorgänger. Filme mit der versteckten Kamera stehen im Mittelpunkt. Mit 38 Jahren ist «Verstehen Sie Spaß?» die älteste Samstagabendshow im deutschen Fernsehen, heißt es bei dem für die Sendung verantwortlichen Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden.

Als Lockvogel bekomme er mit der Zeit immer mehr Routine, sagt Cantz. Einfacher werde es dadurch aber nicht: «Die Gefahr wird größer, dass man sich verrät.» Dreharbeiten würden dadurch schwieriger - zumal er häufig auch Prominente ins Visier nehme. «Die kennen die Tricks und ahnen schnell, dass man sie reinlegen könnte. Umso schöner ist es, wenn es dann trotzdem klappt.» Spezialeffekte wie etwa technische Tricks und aufwendige Maskierungen helfen Cantz dabei.

Erwischt hat es diesmal unter anderem den Fernsehkoch . «Er dachte immer, er sei unreinlegbar», sagt Cantz. Bei der Einweihung einer Schulküche im hessischen Viernheim machte der «Verstehen Sie Spaß?»-Moderator gemeinsame Sache mit Schülern und Lehrern - und brachte den Koch und TV-Routinier Mälzer ins Schwitzen. «Es war eine harte Nummer», erinnert sich Mälzer, der am Samstag in der Show ist.

Ähnlich erging es Andreas Gabalier. Der «Volks-Rock’n’Roller» aus Österreich geriet bei Innsbruck in Tirol in eine angebliche Polizeikontrolle. Cantz zog hinter den Kulissen die Fäden, echte Polizisten stellten den Sänger auf eine echte Geduldsprobe.

Weitere Gäste der Show sind Roman und Heiko Lochmann, die als «Die Lochis» Social-Media-Stars sind und ein junges Publikum ansprechen. Roman lockte seinen Zwillingsbruder in eine Waschanlage und stellte ihm dort eine Falle. Ebenfalls Lockvögel für die versteckte Kamera sind diesmal die Moderatorin und Schauspielerin Désirée Nosbusch, YouTube-Darstellerin Joyce Ilg, Comedian Kaya Yanar sowie dessen Kollege Christoph Sonntag. Auch sie sind Gast in der Show. Aufgezeichnet wurde diese im April in den Bavaria Studios München.

Mit Cantz als Moderator habe sich die Sendung seit 2010 gut entwickelt, sagt die Chefin der SWR-Fernsehunterhaltung, Barbara Breidenbach. «Er trägt in vielerlei Hinsicht entscheidend zum Erfolg der Sendung bei – als charmanter und schlagfertiger Gastgeber ebenso wie als spielfreudiger Lockvogel, der in den unterschiedlichsten Rollen unsere prominenten Verlade-Opfer gekonnt aufs Glatteis führt.»

Die Auswahl der Gäste zeigt: Die Show setzt auf klassische Familienunterhaltung und will mehrere Generationen unterhalten - von Jung bis Alt. Dieses Konzept geht auf, sagt Breidenbach. Die Sendung erreiche im Durchschnitt pro Ausgabe zwischen 4 und 5,5 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 16 bis 19,5 Prozent. Sie stehe damit am hartumkämpften Samstagabend im Spitzenfeld.

Diesen Samstag sendet die mehr als drei Stunden dauernde Show im Ersten unter anderem gegen eine ältere Folge des ZDF-Krimis «Kommissarin Lucas» mit Ulrike Kriener und gegen die zweite Ausgabe der RTL-Show «Die größten Fernsehmomente der Welt».

dpa
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo