HOME

"Malcolm Mittendrin": Frankie Muniz erlitt bereits 15 Schlaganfälle und vergaß dabei seine eigene TV-Show

In den 90er Jahren wurde Frankie Muniz mit "Malcolm Mittendrin" an der Seite von Bryan Cranston ("Breaking Bad") berühmt. Zuletzt wurde es ruhig um ihn. Das hat einen Grund: Der 31-Jährige erlitt 15 Gehirnblutungen und hat sogar seine eigene Show vergessen.

Frankie Muniz mit seiner Freundin Paige Pryce

Frankie Muniz aus "Malcolm Mittendrin" mit seiner Freundin Paige Pryce

Wer in den 90er Jahren und zum Anfang der Jahrtausendwende die Fernsehlandschaft verfolgt hat, der wird an Frankie Muniz nicht vorbei gekommen sein. "Malcolm Mittendrin", die Comedy-Serie um einen hochbegagten Teenager inmitten einer schrägen Familie, ist bei vielen sehr beliebt gewesen.

Danach wurde es sehr ruhig um den Schauspieler, der die Hauptrolle Malcolm in der Serie verkörperte. Wie er zu Beginn der Woche in der Fernsehshow "Dancing with the Stars" verriet, hatte das einen sehr unschönen Grund. 

Den 31-Jährigen ereilten in den letzten Jahren mehrere kleinere . In der Summe sind es insgesamt 15. Der erst 31-Jährige Schauspieler hat einen erschreckenden Leidensweg passiert. Zwar sind die Hirnschläge im Einzelnen zum Glück ohne bleibende Schäden verlaufen, allerdings sollen die Anfälle große Teile seines Erinnerungsvermögens zerstört haben. Auch die Erinnerung an seine Show "Malcolm Mittendrin" ist nahezu ausgelöscht. 

Seine Freundin unterstützt Frankie Muniz

Muniz erklärte in einem Interview während einer Ausstrahlung von "Dancing with the Stars", dass er sich an viele Dinge seiner Jugend nicht mehr erinnern kann. Auch an "Malcolm Mittendrin" nicht.

Die Anfälle sorgen immer wieder für Gedächtnislücken bei dem 31-Jährigen. Seine Freundin, Payge Pryce unterstütz ihn wo sie nur kann. Sie führt gemeinsam mit ihrem Freund ein Tagebuch, damit der ehemalige Kinder-Star möglichst viele seiner Erinnerungen behält. Das berichtet "Daily Mail". Auch Schauspieler Bryan Cranston, mit dem er zusammen in "Malcolm Mittendrin" zu sehen war, hat seinem jüngeren Kollegen seine vollste Unterstützung zugesprochen. 

fk
Themen in diesem Artikel
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo