VG-Wort Pixel

"Der Quiz-Champion" Bei Jauch gewann er die Million - im ZDF scheitert Jan Stroh an Wigald Boning

Jan Stroh als Kandidat bei "Der Quiz-Champion" im ZDF
Jan Stroh als Kandidat bei "Der Quiz-Champion" im ZDF
© Max Kohr / ZDF
Der Hamburger Jan Stroh siegte 2019 als Kandidat bei "Wer wird Millionär?". Nun ist der Anwalt in einer ZDF-Quizshow angetreten – und leer ausgegangen. Schuld daran hat Comedian Wigald Boning.

Eigentlich sollte am gestrigen Samstag die Verleihung der "Goldenen Kamera" stattfinden - inklusive großer Live-Übertragung im ZDF. Doch auch hier machte das Coronavirus den Programmverantwortlichen einen Strich durch die Rechnung. Die Preisgala soll im November nachgeholt werden, stattdessen sendete das ZDF gestern eine im Februar aufgezeichnete Folge von "Der Quiz-Champion".

Zuschauer dürften sich nicht nur über Moderator Johannes B. Kerner gewundert haben, denn der ist ja aktuell in Corona-Quarantäne, sondern auch über einen Kandidaten: Jan Stroh. Der Anwalt aus Hamburg war im vergangenen Jahr in der RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?" zu sehen - und gewann die Million. "Welches dieser Grimm'schen Märchen beginnt nicht mit 'Es war einmal...'?" lautete damals die finale Frage. Zur Antwort standen: A: Rumpelstilzchen, B: Hans im Glück, C: Die Sterntaler, D: Rotkäppchen. Stroh tippte richtig auf B: Hans im Glück und durfte sich über den Gewinn von einer Million Euro freuen. Von dem Geld wolle er eine Australienreise machen, sagte der 36-Jährige damals.

Jan Stroh als Kandidat bei "Der Quiz-Champion"

Mit einem ganz ähnlichen Ziel trat er nun auch in der ZDF-Show an. "Ich werde Quiz-Champion, weil ich endlich mal in den Urlaub möchte und einen Tapetenwechsel benötige", sagte Stroh in einem kurzen Einspieler vor seinem Auftritt. Die Regeln der Sendung gehen so: Ein Kandidat muss fünf prominente Experten in ihren Spezialgebieten schlagen, nur dann kann er gewinnen, Joker gibt es keine.

Zunächst sah es nach einem souveränen Durchmarsch des 36-Jährigen aus. Stroh besiegte Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein in der Kategorie "Sport", Schauspieler Michael "Bully" Herbig  in der Kategorie "Film und Fernsehen" und den früheren "Tagesthemen"-Moderator Ulrich Wickert in seinem Fachgebiet "Zeitgeschehen". Auch gegen "Tatort"-Kommissar Axel Milberg konnte Stroh in der Kategorie "Literatur und Sprache" punkten.

Stroh scheitert an Erdkunde - und an Wigald Boning

Doch dann kam Wigald Boning. Der Comedian trat als Experte für "Erdkunde" an - und sorgte dafür, dass Jan Stroh als Verlierer nach Hause ging. Das Duell entschied sich an der Frage: "Von welchem Land ist das Königreich Lesotho komplett umgeben?" Boning wusste die richtige Antwort - Südafrika. Stroh tippte hingegen auf Mali - und lag falsch. Der 36-Jährige verspielte damit den Gewinn von 100.000 Euro und sagte: "Ich höre jetzt nur noch Olli Dittrich." Mit dem 63-Jährigen trat Wigald Boning in den Neunzigern als das Duo "Die Doofen" auf.

Über die Enttäuschung dürfte Jan Stroh sein Gewinn bei "Wer wird Millionär?" hinweghelfen. Denn dass das gesamte Geld schon verbraucht ist, ist nur schwer vorstellbar.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker