HOME

Kult-Komiker: Kurt Krömer will kein Fernsehen mehr machen

Er will sich in Zukunft auf die Bühne konzentrieren: Komiker Kurt Krömer beendet - vorerst - seine TV-Karriere. Zuletzt war der 40-Jährige mit einer Late-Night-Show im Ersten zu sehen gewesen.

Kurt Krömer 2011 auf der Echo-Verleihung in Berlin

Kurt Krömer 2011 auf der Echo-Verleihung in Berlin

Komiker Kurt Krömer will sich vom Fernsehen verabschieden und keine TV-Shows mehr produzieren. Das habe er dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) am Freitag in einem Schreiben mitgeteilt. "Ich habe mich dazu entschlossen, ab 2015 meinen künstlerischen Schwerpunkt ausschließlich auf die Bühne zu verlagern", sagte Krömer laut RBB-Angaben vom Samstag. Die parallele Arbeit auf der Bühne und für das Fernsehen sei nicht mehr vereinbar mit seinem Wunsch, dem Publikum Substanz und gut ausgefeilte Inhalte anzubieten.

Nach Angaben eines RBB-Sprechers lief die jüngste Staffel der #link;http://www.stern.de/kultur/tv/tv-tipps-des-tages-fuer-den-1210-wenn-kurt-kroemer-geht-geht-er-richtig-2063697.html;"Krömer - Late Night Show"# im Herbst im Ersten. Sollte Krömer also 2015 nichts Neues mehr machen, sei das bereits die letzte Staffel gewesen.

Der Komiker begann beim RBB mit der "Kurt Krömer Show", entwicklelte dann die Sendung "Bei Krömers", für die er 2006 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Comedy erhielt. Mit "Krömer - Die Internationale Show" wechselte der Komiker ins "Erste", wo er zuletzt mit drei Staffeln der "Krömer-Late-Night-Show" Erfolg hatte.

tis/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel