HOME

GNTM-Teilnehmerin: Tränen von Theresia bei "Promi Big Brother": "Ich habe doch niemandem was getan"

Bereits in der zweiten Folge von "Promi Big Brother" kann Theresia Behrend-Fischer die Tränen nicht mehr zurückhalten. Die frühere GNTM-Teilnehmerin spricht über ihre Eltern, die offenbar mit der Wahl ihres Ehemanns nicht einverstanden sind. 


Eine blonde Frau in grün gemustertem Bikini fasst sich mit der rechten Hand an den Po

Theresia Behrend-Fischer, die dank ihrer Live-Hochzeit mit ihrem Thomas im Finale von "Germany's Next Topmodel" der Öffentlichkeit einen der peinlichsten TV-Momente der Geschichte bescherte, ist nun also bei "Promi Big Brother" am Start. In der Model-Show erfreute sie sich als quirlige, stets gut gelaunte und mitunter etwas schräge Teilnehmerin bei ihren Mitstreiterinnen großer Beliebtheit, sorgte aber auch für den ein oder anderen Fremdschäm-Moment bei den Zuschauern. Man denke nur an ihr Plüsch-Murmeltier Herbert. 

Am zweiten Tag der Container-Show zeigte sich die 27-Jährige von ihrer verletzlichen Seite. Sie sprach über das schwierige Verhältnis zu ihren Eltern. Der Grund für die Probleme ist offenbar ihre Ehe mit dem 54-jährigen Thomas Behrend. Die beiden gaben sich im GNTM-Finale im Mai dieses Jahres live das Ja-Wort und wurden von Heidi Klum getraut. Am Tag danach fand die offizielle Zeremonie im Düsseldorfer Standesamt statt.   

Theresia spricht mit Lilo über ihre Probleme

Im Gespräch mit Kandidatin und Hellseherin Lilo von Kiesewetter erklärte Theresia: "Ich wünsche mir nichts mehr als eine heile Familie. Es ist aber so, dass sie nicht zu unserer Hochzeit kamen und das war für mich ein Punkt, wo ich gesagt habe, jetzt reicht's. Meine Eltern können sich jederzeit bei mir melden. Wenn meine Mutter sagt: 'Ok, ich möchte das Gespräch suchen', bin ich offen dafür. Ich würde nie sagen: 'Ne, du warst nicht zur Hochzeit, melde dich nicht mehr'. Ich kann doch nicht für meine Eltern leben." 

Ob der Altersunterschied der Eheleute der Grund für die Ablehnung ihrer Eltern ist oder ob es andere Dinge gibt, die ihren Eltern nicht passen, wurde im Gespräch nicht erwähnt. Theresia sagte zu Lilo, dass sie und Thomas auf jede erdenkliche Weise versucht hätten, Kontakt mit ihren Eltern aufzunehmen, sogar Briefe hätten sie geschrieben. Eine Reaktion gab es bislang nicht.

Tränen im Sprechzimmer von "Promi Big Brother"

Im Einzel-Interview brach es dann aus Theresia heraus: "Ich würde mir einfach von Herzen wünschen, dass meine Eltern da die Einsicht haben und auf mich zukommen und sagen 'Mensch Theresia, wir sehen, dass es dir mit Thomas gut geht, dass ihr ein glückliches Paar seid, lass uns das vergessen'. Ich habe wirklich alles versucht, dass wieder ansatzweise eine heile Familie entsteht. Ich hab doch niemandem was getan." Dann konnte sie die Tränen nicht mehr zurückhalten. Theresia kann die Reaktion ihrer Eltern einfach nicht verstehen, auch ihr Freundes- und Bekanntenkreis habe kein Verständnis und käme mit ihrer Partnerwahl gut klar.  

Immerhin versuchte die 65-jährige Lilo Theresia ein wenig Trost zu spenden: "Ihr werdet irgendwann wieder Kontakt haben, Kind." Vielleicht hatte die Hellseherin da so eine Ahnung. 

Quelle: "Sat.1 Promi Big Brother"

vit