HOME

Seriendialog der Woche: Manieren à la Sheldon Cooper

Smartphones beim Essen? Nicht nur im wahren Leben immer wieder eine Diskussion, sondern auch in "The Big Bang Theory". Sheldon hat die eine Meinung, Amy die andere. Und ich? Bin eher ein Sheldon.

Heute: ein längst fälliger Dialog über Smartphones.

Weil: Es gibt Menschen, die können nicht verstehen, dass man beim gemeinsamen Essen mal ein Smartphone in der Hand halten könnte. Für mich ist das - in Maßen - kein Problem. Wenn mein Mann und ich im Café sitzen und wir beide auf unsere Handys starren - er auf sein iPhone, ich auf mein Samsung Galaxy - bedeutet das nicht, dass wir uns nichts mehr zu sagen haben. Sondern vielmehr: Wir haben uns gerade gegenseitig auf Artikel aufmerksam gemacht, die der jeweils andere jetzt liest und danach wird eifrig diskutiert. Wir sind also beide eher ein Sheldon, wenn es um die die Frage: "Smartphone beim Essen?" geht. Woran wir uns allerdings erst gewöhnen mussten: Wenn wir mit unserer Tochter zusammen am Tisch sitzen, können wir dem gemeinsamen Starren natürlich nicht frönen. Dann herrscht striktes Handyverbot, sonst fühlt sie sich ausgeschlossen. Sollte ausnahmsweise doch einer von uns zum Smartphone greifen, werden wir ermahnt: "Handy weg, Mama. Handy weg, Papa", tönt es dann vom Kinderstühlchen aus.

Und, Sie? Sind Sie in Sachen "Smartphone beim Essen" eher eine Amy oder ein Sheldon?

Woraus: "The Big Bang Theory", Staffel 7, Folge 12. Eine Comedy über eine WG von zwei absoluten Nerds (Physiker an einer Elite-Uni) und ihren Freunden - und ihrem Zurechtkommen in der wahren Welt mit wahren Frauen. Sehr witzig, voller popkultureller Anspielungen. Sowohl nerd- als auch nicht-nerd-tauglich. Seit 2007. Läuft derzeitzu unterschiedlichen Tageszeiten auf Prosieben. Dort wurde die erste Hälfte der neuesten Staffel (sieben) schon gezeigt, jetzt ist Pause und es laufen nur alte Folgen. Gibt's auf iTunes und natürlich auf DVD.