VG-Wort Pixel

"Das Sommerhaus der Stars" Überraschung: Eva, die auch mit dem Bachelor geschlafen hat, ist da!

Das Sommerhaus der Stars
Bachelor Andrej Mangold und seine Freundin Jenny sind wenig begeistert über Neuzugang Eva
© TV Now
Andrej Mangold wurde von Georgina Fleurs Partner ins Gesicht gespuckt. Was soll nach dessen Rauswurf noch Schlimmes passieren im "Sommerhaus der Stars"? Zum Beispiel der Einzug der Frau, die er als Bachelor abserviert hat.

Sie hatten sich das so gut überlegt: Alle stimmen für den Auszug von Muskelmann Andreas Robens und seiner Frau Caro, denn der sei eine "tickende Zeitbombe", urteilte "Bachelor" Andrej Mangold nach dessen Alkoholexzess. Doch inzwischen wünscht sich Mangold nichts sehnlicher, als dass Robens bleiben möge, denn er hat gelernt: es geht noch schlimmer. Nach dem Abgang von Georgina Fleur und Kubilay Özdemir schickt RTL ein Nachrücker-Paar ins Sommerhaus. Zum Entsetzen von Mangold und seiner Freundin Jennifer Lange handelt es sich um Eva-die-auch-mit-dem-Bachelor-geschlafen-hat-Benetatou und ihren Verlobten Chris.

Benetatou wurde im vergangenen Jahr von Mangold im "Bachelor"-Finale abserviert, weil dieser sich für Lange entschied. Eine Abfuhr, an der die 28-Jährige offenbar immer noch zu knabbern hat. "Ich möchte, dass Deutschland sein wahres Gesicht sieht. Was für ein genialer Schauspieler er sein kann. Er wusste angeblich schon nach dem ersten Kuss, dass Jennifer seine Auserwählte ist. Wieso schläft er dann mit mir?", sagt die ehemalige Flugbegleiterin.

Der exklusive Podcast des "Sommerhaus der Stars":

Schauspieler hin oder her, Mangold ist vor allem eins: ein gewiefter Taktiker. Er schart eine Gruppe Verbündeter um sich, um direkt klar zu machen: Eva und Chris müssen so schnell wie möglich wieder raus aus dem Sommerhaus. Zur Mangold-Truppe gehören unter anderem Ex-Bachelor-Kandidatin Denise Kappés mit Freund Henning sowie das YouTuber-Paar Lisha und Lou. Letzerer verzichtet Mangold zuliebe sogar auf das bequemere Bett, das nach dem Auszug von Fleur und Özdemir nun leer steht. "Die Zecken kommen in das Bett in der Ecke", urteilt Mangold und meint damit Eva und Chris.

Diana und Eva verbünden sich im Sommerhaus

Überhaupt werden die Neuankömmlinge mit maximaler Ignoranz bestraft. Sie dürfen nicht mit am Tisch sitzen und gehen beim Essen leer aus. Unfair, findet "Bullyparade"-Darstellerin Diana Herold und erbarmt sich. Dass sie sich mit dem Feind verbündet, bringt Diana nicht gerade Sympathien mit den anderen Bewohnern ein. Aber die Emo-Bayerin bläst zum Widerstand. "Wir müssen aufhören mit der Masse zu schwimmen. Sogar Jesus hat sich gewehrt", philosophiert sie mit ihrer besseren Hälfte Michael Tomaschautzki. Doch der will nicht so recht mitziehen. Und auch Dianas Pläne, eine Gegenbewegung der "Alten" gegen die "Jungen" anzuzetteln, bleiben ohne Erfolg.

Sie scheitert mit ihrer Revolte, ihr Michael bei den Spielen. Weder Fragen über seine Frau kann er souverän beantworten, noch einen Bohrer durch ein Holzbrett jagen. Überhaupt stellt das Spiel "Dünnbrettbohrer" so manchen männlichen Kandidaten vor eine Herausforderung. Hypnotiseur Martin Bolze rafft überhaupt nicht, was er machen soll. Influencer Henning Merten ist schon aus der Puste, bevor er überhaupt angefangen hat und YouTuber Lou hatte scheinbar noch nie zuvor einen Bohrer in der Hand.

Dafür bringt er seine Partnerin Lisha in bester Elena-Miras-Manier zum Ausrasten. Als er beim Spiel "Du blöder Mixer" ihr Sternzeichen falsch benennt, flucht sie ohne Ende. "Du bist so peinlich Alter, wirklich. Willst du mich verarschen? Das war das dümmste, was du je gesagt hast. Damit hast du richtig verkackt." Gut, dass es ihr nicht ergangen ist wie Martin Bolze. Dessen Frau Michaela schwärmte nämlich von Sex am Strand - nur, um später zu merken, dass der Partner dabei gar nicht Bolze war. 

"Bachelor"-Beef zwischen Andrej, Jenny und Eva

Vielleicht sollte er sie einfach hypnotisieren und die Bachelor-Clique gleich dazu. Denn "es gibt ein Thema", wie es Andrej Mangold tiefenpsychologisch analysiert. Seine Freundin Jenny formuliert es direkter: Sie spricht von Eva als der "Teufel" und die "Hexe", weil die immer wieder ihr Dreamdate beim "Bachelor" anbringt. "Es wäre ganz sinnvoll, wenn wir das untereinander mal bereden", fordert Eva. Doch Andrej stellt klar: "Wir haben schon längst abgeschlossen mit der Scheiße. Für mich gibt es nichts zu klären."

Dass es ausgerechnet Jennifer und Andrej sowie Eva und Chris sind, die durch den Gewinn jeweils eines Spiels vom Rauswurf verschont bleiben, ist wohl ein Wink des Schicksals. Der Bachelor-Beef scheint noch nicht vom Tisch, auch wenn Mangold urteilt: "Das Thema ist durch. Aus. Ende."

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker