HOME

Stern Logo Tatort

"Tatort"-Check: Windel-Witze und ein Giftanschlag: So wird der Krimi aus Weimar

Christian Ulmen und Nora Tschirner ermitteln als Liebespaar Lessing/Dorn mit gewohnt lässigen Sprüchen in Weimar. Dieses Mal müssen sie um einen Kollegen bangen, der nach einem Giftanschlag nur noch wenige Stunden zu leben hat.

Tatort Weimar

Die Hauptkommissare Kira Dorn (Nora Tschirner, li.) und Lessing (Christian Ulmen, re.) bei ihren Ermittlungen im Porzellanwerk.

Um was geht's in diesem "Tatort"?

Beim introvertierten Polizisten Lupo (Arndt Schwering-Sohnrey) geht im liebevoll angelegten Rosenbeet eine Bombe hoch und tötet seine Freundin. Galt der Anschlag ihm? Seine Kollegen Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) ermitteln und müssen schnell feststellen, dass dem so war - und dass Lupo trotzdem kein Glück hatte. Denn in seinem Blut wird das tödliche Gift Rizin nachgewiesen, Lupo hat nur noch drei Tage zu leben. Wer hat es auf ihn abgesehen? Als herauskommt, dass er der uneheliche Sohn eines kürzlich verstorbenen Porzellan-Manufaktur-Inhabers ist, kommen plötzlich viele Menschen als Täter in Frage. Allen voran Lupos zerstrittene Halb-Schwestern. 

Warum lohnt sich der Krimi?

Der Weimar-"Tatort" ist immer dann gut, wenn er seine schrulligen Seiten glänzen lässt und sich dabei nicht verzettelt. Stellenweise gelingt es auch hier, eine anziehende Atmosphäre wie aus einer altmodischen Detektivgeschichte zu erzeugen. Die Idee, zwar einen Mord aber noch keinen Toten vorzufinden, hat Charme. Und wenn Lupo seine Schokomilch süffelt oder wenn seine Freundin detailverliebt durch ein Porzellan-Museum führt, dann entwickelt das schnell seine ganz eigene Komik. Schön auch, dass viel Lokalkolorit dabei ist - inklusive einer saftigen Nahaufnahme einer Thüringer Bratwurst. 

Was nervt?

Leider wird es manchmal alles zu viel: Zu viele Gags, zu viele Nebenfiguren mit zu vielen Macken, zu viele mögliche Motive. Die Grenze zum ollen Klamauk wird oft überschritten. Das geht zu Lasten der Atmosphäre und Spannung. 

Die Kommissare?

Machen Witze über den Windel-Eimer aus der Kita und pflegen wie immer ihre betont coole und wenig liebevolle Paar-Beziehung. Vielleicht, um die Romantik zu erhöhen, wenn sie sich in Notsituationen doch die Hand tätscheln oder die Liebe versichern. Muss man mögen.

Ein- oder ausschalten?

Einschalten. Wer schwarzen Humor mag und nichts dagegen hat, dass die Handlung oft überdreht, der wird einen entspannten Fernsehabend haben.

10 Fakten zum Tatort, die Sie noch nicht kannten


Themen in diesem Artikel