HOME

Neu im Kino

Gott, Alzheimer und Oscar

Von Sophie Albers Ben Chamo
Lust auf Crystal Cookies nach "Breaking Bad"-Art? Das Rezept finden Sie unten.

Breaking Bad, House of Cards, Orange is the New Black

So backen Sie wie Serienstars

Auf dieser Fotowand verbergen sich mindestens zwei Fußballprofis und ein Crystal-Meth-Kocher.

"Tatort" aus Oldenburg

Das Geheimnis der Fotowand ist gelüftet

Von Carsten Heidböhmer
Bevor sich Fabian Hinrichs als "Tatort"-Assistent in die Herzen der deutschen Krimi-Fans spielte, mischte er an der Seite von Jürgen Vogel in einer genialen Krimi-Groteske mit.

TV-Tipp 24.11.: "Schwerkraft"

Als "Tatort"-Gisbert noch richtig böse war

Backbuch zu "Breaking Bad"

So kochen Sie Ihr eigenes Blue Meth Crunch

Mit Serien wie "House Of Cards" und beliebten Stars wie Kevin Spacey wirbt der Streamingdienst Netflix um Zuschauer. Das lineare deutsche Fernsehen versucht mit anspruchsvollen, experimentellen Stoffen wie "Die Lebenden und die Toten" mit Thomas Heinze und Jürgen Vogel dagegen zu halten.

Fernsehen vs. Internet

Die Schlacht um Zuschauer

Von Christian Ewers
Nico Hofmann ist Chef der Filmproduktionsfirma Ufa Fiction. Bis Ende der 90er Jahre war er als Regisseur tätig ("Solo für Klarinette"), seitdem als Produzent. Sein Einfluss im deutschen TV- und Filmgeschäft ist sehr groß. So gingen die erfolgreichen Produktionen wie "Der Minister", "Unsere Mütter, unsere Väter" oder "Der Medicus" auf sein Konto.

Filmproduzent Nico Hofmann

"Die besten Zeiten im TV liegen noch vor uns"

Die Actionfiguren aus der US-Serie "Breaking Bad" sorgen für heftige Kritik

Petition gegen Drogen-Spielzeug

Toys'R'us nimmt "Breaking Bad"-Figuren aus dem Sortiment

Romain (Melvil Poupaud, r.) verschweigt seinem Partner Sasha (Christian Sengewalt), dass er todkrank ist.

TV-Tipp 22.9.: "Die Zeit die bleibt"

Abschied vom Leben

Vor Deutschland-Start

Netflix sorgt mit Sexismus-Tweet für Empörung

Der pensionierte Polizist Reinhard Sommer (Branko Samarovski, l.) ist undercover in einem Altenheim Drogenschmugglern auf der Spur. Rentner Paul (Peter Weck) ahnt nichts.

"Tatort"-Kritik

"Breaking Bad" Wiener Art

Von Carsten Heidböhmer

Die Sieger der Emmys 2014

Welche Serien für Sie geeignet sind

Von Carsten Heidböhmer
Woody Harrelson (l.) und Matthew McConaughey waren beide für ihre Rollen in "True Detective" für einen Emmy nominiert - beide gingen aber leer aus und durften nur auf die Bühne, um einen Gewinner zu verkünden.

Emmys 2014

Heißer Serien-Scheiß? Nicht bei den Emmys!

Emmys 2014

"Breaking Bad" ist der große Abräumer

Wer gewinnt den Emmy in der Kategorie "Beste Serie"? Die Favoriten sind: "House of Cards" und "True Detective"

Emmy-Verleihung

"True Detective" vs. "House of Cards"

Bob Odenkirk spielt den schmierigen Anwalt Saul Goodman im "Breaking Bad"-Spin-off "Better Call Saul".

"Breaking Bad"-Spin-off

Erster Teaser zu "Better Call Saul" veröffentlicht

In der ersten Staffel hielten wir ihn noch für ein kasperndes Haarspraymodel, doch wer genau hinsieht, bemerkt schon hier: Dunkelheit umgibt Londo Mollari (Peter Jurasik), den Botschafter der dekadenten Centauri

TV-Tipp 25.7.: "Babylon 5"

Die Serie, die "Lost" und "Breaking Bad" erst möglich machte

Sie kommen, um zu bleiben: Wenn eine Serie fesselt, werden die Charaktere zu guten Bekannten.

Guckbefehl

Serien-Tipps für den Urlaub

Bryan Cranston spielte die Hauptperson Walter White in der Serie "Breaking Bad", das Finale wurde im September in den USA gezeigt.

Serie "Breaking Bad"

Bryan Cranston versetzt Fans in Aufregung

Auswertung von Online-Bewertungen

Warum der "Tatort" immer besser wird

Deutscher Webvideopreis 2014

Diese Videos wollen Sie zum Staunen bringen

Um Hilfe und Tipps in allen Lebenslagen geht es in der Kategorie "FAQ".

Deutscher Webvideopreis 2014

Die besten Netz-Erklärer stehen zur Wahl

"Das Fernsehgericht tagt": "Vikings"

Eine reichlich gedeckte Schlachtplatte

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston

Wenn der Drogenboss zum Teenie-Abschlussball bittet

Von Christoph Fröhlich
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo