HOME
Curvy Supermodel Hanna

stern-Stimme Maries Modelcheck

Auf diese Kolumne hat meine Mutter gewartet

"Curvy Supermodel", "Promi Big Brother" und irgendetwas von Oliver Pocher: Rückblick auf die Themen, die im Sommer 2017 für reichlich Stoff in dieser Kolumne sorgten. So viel sei verraten: Heidi Klum kommt nicht vor.

Jahresrückblick

Humor 2017

Die besten Trump-Cartoons des Jahres

Flamingo

Jahresrückblick

Ist der Flamingo das neue Einhorn?

Maschinen der insolventen Air Berlin am Boden: Die Jets sind auf dem Vorfeld des Hauptstadtflughafens BER in Berlin-Schönefeld geparkt.
Jahresrückblick

Am Boden

Nicht nur Air Berlin: Diese Fluglinien gingen 2017 pleite

Von Till Bartels
Eine junge Frau liegt auf einer Wiese und denkt mit dem Smartphone in der Hand nach
Jahresrückblick

Künstliche Intelligenz

2017 - das Jahr, in dem das Smartphone denken lernte

Von Malte Mansholt
Jahresrückblick

Ex-Tennisstar

Boris Becker: Sein Jahr zwischen Pleite und Party

Jahresrückblick

Spitze Feder

Salz auf die Eier? Die besten Tetsche-Cartoons 2017

Ingo Knollmann
Jahresrückblick

Ingo Knollmann

Donots im Interview: "Man hat die Verantwortung bei rechter Hetze dagegenzuhalten"

Lothar Matthäus (l.), Vanessa Hinz, Boris Becker
Jahresrückblick

Spruchreif

"Wäre, wäre Fahrradkette" - das sportliche Jahr 2017 in Zitaten

Tatort

Jahresrückblick

Krimis, Shows, Serien: Höhen und Tiefen im TV

Jahresrückblick

Klum, Ratajkowski & Co.

Die nackten Promis 2017

Jahresrückblick

"Ich darf das"

Vorsicht, bissig! Die besten Til-Mette-Cartoons des Jahres

Der deutsche Youtuber Julien Bam guckt in die Kamera

Jahresrückblick

Das sind die erfolgreichsten Youtube-Videos 2017

Elbphilharmonie

Jahresrückblick

Kultur in einer Welt des Aufruhrs

Jahresrückblick

Gastrozoff des Jahres

Til Schweiger, Attila Hildmann und Trump – darüber wurde in der Gastronomie gestritten

Von Denise Snieguole Wachter
Jahresrückblick

Bilder des Jahres

Die großen und kleinen Geschichten aus 2017

Mikroskop-Aufnahme des Norovirus
Jahresrückblick

Viren, Keime, Milben

Diese Krankheiten waren 2017 auf dem Vormarsch

Jahresrückblick

Hier knallt's richtig

Die spektakulärsten Crash-Videos des Jahres

Bryan Cranston
Jahresrückblick

Von Kaffee bis Lamas

Die Top 10 der erfolgreichsten GIFs 2017 - die Nummer 6 ist fantastisch

Eine Frau sitzt frustriert vor ihrem alten, dicken Notebook

Jahresrückblick

Was dieses Jahr in der Technikwelt super lief - und was so richtig schief

Von Malte Mansholt
Die Höhle der Löwen
Jahresrückblick

TV-Show

Warum der Erfolg von "Die Höhle der Löwen" zum Problem werden könnte

Von Katharina Grimm

Googles Jahresrückblick

Das Fragewort des Jahres 2017 ist nicht "warum" sondern...

Jahresrückblick

Stylewatch

Diese Promi-Outfits sorgten 2017 für Furore

Jahresrückblick

Abschiede 2017

Von Helmut Kohl bis Hugh Hefner: Wer alles von uns ging

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo