HOME
"Tatort" mit Maria Furtwängler
Schnellcheck

"Tatort" aus Niedersachsen

Neustart für Maria Furtwängler: Der Beginn einer wunderbaren Feindschaft

Charlotte Lindholm ist strafversetzt worden und ermittelt nun in Göttingen. Zwei Dinge erschweren den Start: ein verschwundenes Baby - und ihre neue Kollegin. 

Von Carsten Heidböhmer
Tatort: Das verschwundene Kind

TV-Tipp

Tatort: Das verschwundene Kind

Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler, l.) hat ihren Meister gefunden: Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) lässt sich nichts gefa

Tatort: Das verschwundene Kind

Lohnt sich das Einschalten?

Die dänische Insel Lindholm ist sieben Hektar groß. In Zukunft soll sie abgelehnte Asylbewerber beherbergen.

Migration

Dänemark will abgelehnte Asylbewerber auf kleine Insel schicken

"Tatort: Der letzte Patient": Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) mit Werner Selzer (Steffen Münster)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Samstag

Tatort: Taxi nach Leipzig
Schnellcheck

"Tatort"

Borowski und Lindholm in den Fängen eines irren Taxifahrers

Von Carsten Heidböhmer
"Tatort: Der sanfte Tod": Samuil (Adrian Saidi) bedroht Kommisarin Lindholm (Maria Furtwängler)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

Kathrin Ackermann mit ihrer Tochter Maria Furtwängler (r.)

Kathrin Ackermann

Maria Furtwänglers Mutter kehrt zum "Tatort" zurück

"Tatort: Wegwerfmädchen": Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) stößt auf merkwürdige Hinweise

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Montag

"Tatort"-Zuschauer wollen Verbrechen sehen. Platzt das wahre Verbrechen in den TV-Abend, reagieren manche von ihnen verstimmt.

Eilmeldung stört Zuschauer

Sonntagabend, 20.15 Uhr, "Tatort": Kein Platz fürs echte Verbrechen

Maria Furtwängler
Interview

"Tatort" aus Niedersachsen

Wie war es, verprügelt zu werden, Frau Furtwängler?

Von Sarah Stendel
Florian Bartholomäi: Immer der Böse.

Florian Bartholomäi

Der Mann, der schon sieben Leute im "Tatort" umgebracht hat

Tatort

Flirt im "Tatort"

Warum sind Uniformen so sexy, Frau Furtwängler?

Ermitteln mit Wiener Schmäh: die Kommissare Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser)

"Tatort"-Kritik

Vor lauter Gehopse die Geschichte vergessen

Von Sophie Albers Ben Chamo
Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) war in "Der sanfte Tod" auf den Spuren von Gammelfleisch unterwegs - und musste sich zum Schluss durch ein ekelhaftes Schlachthof-Labor kämpfen

"Tatort"-Twitterschau

"Ekelprüfung. Jetzt auch im #Tatort"

Mit Schweinen bekommt es Kommissarin Lindholm in ihrem Beruf häufiger zu tun.

TV-Tipp 7.12.: "Tatort - Der sanfte Tod"

Kommissarin Lindholm ist zurück

Am Mittwoch beginnen für Maria Furtwängler die Dreharbeiten zu ihrem neuen Tatort

Furtwänglers neuer Einsatz

Niedersachsen-"Tatort" spielt im "Schweinegürtel"

"Tatort"-Kritik

Das war leider nur ein netter Versuch

Mit einer Leiche im Müll fängt alles an: Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) im ersten Teil der "Tatort"-Doppelfolge "Wegwerfmädchen".

"Tatort"-Kritik

Mach's noch einmal, Charlotte!

TV-Kritik

Ein "Tatort" der ersten Liga

TV-Quoten Sonntag

Maria Furtwängler übertrifft sich selbst

Die TV-Quoten vom Wochenende

Rekord für "Tatort" mit Maria Furtwängler

Maria Furtwängler im Interview

Die Lindholm und der Frauenhandel

Kritik zum "Tatort"

Frauen in Opferrollen

Von Susanne Baller
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.