HOME

Ballstädt in Thüringen

Vier Festnahmen nach Überfall von Rechtsextremen

Aus für Leipziger "Tatort"

MDR schickt Thomalla und Wuttke in Pension

Aus für Leipziger "Tatort"

MDR schickt Thomalla und Wuttke in Pension

TV-Tipp des Tages für den 22.1.

Ein wenig Melancholie für den Abend

TV-Kritik "Günther Jauch"

Thema Sterbehilfe eine Nummer zu groß

TV-Tipps des Tages für den 30.12.

DDR meets Barbarella

Weimar-"Tatort"

Weihnachten mit Ulmen und Tschirner

Von Carsten Heidböhmer

TV-Tipps des Tages für den 19.12.

Die Geburt der Legende James Dean

Saure Gurke

MDR-"Tatort" als besonders frauenfeindlich ausgezeichnet

Erotik-Sendung "Paula kommt!"

Eine Sexwelle schwappt durchs TV

Stimmen zum "Tatort" aus Erfurt

Solider Krimi oder Zielgruppenranschmeiße?

TV-Kritik "Make Love"

Kuscheln auf dem Venushügel

Aufklärungs-Doku "Make Love"

Das Tabu in der Mitte der Gesellschaft

Neues "Tatort"-Team aus Erfurt

Jugend forscht

Von Carsten Heidböhmer

TV-Tipp des Tages: Völkerschlacht

Die Völkerschlacht als News-Show

Von Carsten Heidböhmer

"Polizeiruf 110"

Rasanter Neustart mit brauner Soße

Von Carsten Heidböhmer

TV-Tipp des Tages: "Polizeiruf 110"

Der Kauz und die Kumpelige

Von Carsten Heidböhmer

Neuer "Polizeiruf 110"

Vergessen Sie Thiel und Boerne - schauen Sie Groth

Von Carsten Heidböhmer

TV-Tipps des Tages für den 12.9.

Der legendärste Auftritt des Man in Black

CDU-Politiker kritisieren "Polizeiruf 110"

Lieber heile Welt als spannender Großstadtkrimi

Von Carsten Heidböhmer

TV-Tipp

"Tatort" ohne Günther Jauch

Von Carsten Heidböhmer

Merkel, Steinbrück und die Medien

Spannend ist die Wahl nur im TV

"Tatort"-Saisonvorschau

Drei Neue und ein Weihnachtskrimi

Doping in Westdeutschland

Namen von Spitzensportlern sollen veröffentlicht werden

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.