HOME
"Sing meinen Song"
Bilanz

"Sing meinen Song"

"Verknallt" in Mary Roos: Das sind die Gewinner und Verlierer der 5. Staffel

Mit einer Duett-Folge ist am Dienstag die fünfte Staffel von "Sing meinen Song" zu Ende gegangen. Wir ziehen Bilanz: Wer hat uns überrascht - und wer enttäuscht?

Von Carsten Heidböhmer
Die Teilnehmer der fünften Staffel "Sing meinen Song": Marian Gold, Mark Forster, Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Leslie Clio und Rea Garvey (v.l.n.r.)
TV-Kritik

Ende der fünften Staffel

Fazit zum Finale: "Sing meinen Song ist wie FKK für Musiker"

"Falk: Die Qual der Wahl": Falk (Fritz Karl) will, dass Trulla (Alessija Lause) auf die Auktionärsversammlung von Ninas Firma

Vorschau

TV-Tipps am Dienstag

"GZSZ": Rea Garvey begeistert die Festival-Besucher

TV-Soaps

Das passiert heute in den Soaps

"Sing meinen Song"
TV-Kritik

"Sing meinen Song"

Darum ist Leslie Clio vier Mal durch die Führerscheinprüfung gefallen

"Sing meinen Song"
TV-Kritik

"Sing meinen Song"

Darum weinte Alphaville-Sänger Marian Gold beim Tauschkonzert

Judith Holofernes bei "Sing meinen Song"
TV-Kritik

"Sing meinen Song"

"Das endet mit einem Heiratsantrag": Mark Forster ist schwer verliebt

"Sing meinen Song"

"Sing meinen Song", 2. Folge

Wie Rea Garvey wegen einiger Kondome in den Knast kam

"Weissensee: Alte Wunden": Martin Kupfer (Florian Lukas, M.), Tochter Anna (Ziva-Maria Faske, l.) und seine Westberliner Freun

Vorschau

TV-Tipps am Dienstag

Johannes Strate erlebte bei "Sing meinen Song" eine "sehr emotionale" Zeit

Sing meinen Song

Strate ist begeistert von älteren Kollegen

"Sing meinen Song - Das Tauschkonzert": Marian Gold, Mary Roos, Rea Garvey, Judith Holofernes, Mark Forster, Johannes Strate u

Vorschau

TV-Tipps am Dienstag

Rea Garvey stellt sich der Herausforderung von "Sing meinen Song"

Sing meinen Song

Wird der Ire erstmals auf Deutsch singen?

Kollegah und Farid Bang

Echo-Verleihung in Berlin begonnen

Kylie Minogue wird beim diesjährigen Echo auftreten

Echo 2018

Diese Musikergrößen treten auch auf

Luis Fonsi steht beim Echo 2018 live auf der Bühne

Echo 2018

Weitere Live-Acts bestätigt

Rea Garvey fühlt sich in Deutschland sehr wohl

Rea Garvey

"Ich bin egoistisch"

Sing meinen Song

Vox-Show

Das sind die neuen Teilnehmer bei "Sing meinen Song"

Samu Haber ist wieder Mitglied der "The Voice of Germany"-Jury

Casting-Show

Comeback der Hühnerhaut: Samu Haber ist wieder bei "The Voice of Germany"

Die Fantastischen Vier mit ihren Jury-Kollegen von The Voice of Germany.

"The Voice of Germany"

Fanta 4 nehmen Jury-Kollegen auf die Schippe

The-Voice-Kandidat Gundert

"The Voice"-Kandidat im Rollstuhl

Dieser Auftritt bewegte die Zuschauer

Die Jury von The Voice of Germany sucht wieder nach Talenten

"The Voice of Germany" - die neue Staffel

Arschwackeln, Tarzan und Lasagne

Die Coaches der neuen Staffel "The Voice of Germany"

"The Voice of Germany"

Eine Chance, aber keine Garantie

Johannes B. Kerner

Presseschau Flüchtlingsgala im ZDF

Das Gegenteil von gut gemacht? Gut gemeint!

Von Jens Maier
Die Coaches von "The Voice of Germany": Rea Garvey, Andreas Bourani, Stefanie Kloß

"The Voice of Germany"

Ab 15. Oktober zählt wieder Stimme statt Optik

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo