HOME

Siamesische Zwillinge

"Operation Hoffnung" endet tragisch - Laleh und Ladan sind tot

Umwelt

Unwetter-Opfer - Wasser im Keller und kein Dach mehr über dem Kopf

Ferienzeit

Urlaubscheck beim Auto - faires Angebot oder dreiste Abzocke?

Fische

Porsche im Teich - der Koi-Karpfen-Boom

Drogen

Kokain auf Geldscheinen - der Live-Test bei stern TV

Räumung

Haus unterm Hammer - immer mehr Zwangsversteigerungen in Deutschland

Verbrechen

"Und dann war es plötzlich so schrecklich still" - wenn Eltern ihre Kinder töten

Betrug

Angelockt und abgezockt - die miesen Tricks bei Kaffeefahrten

Sport

Timo Boll - ein Deutscher als Nummer 1 im Welt-Tischtennis

Bergsteiger

Mythos Mount Everest - Reinhold Messners 25-jähriges Gipfel-Jubiläum

Pädophilie

Kindesmissbrauch im Urlaubsparadies - ein Täter packt aus

Krieg

Die wahren Bilder des Krieges - was die Nachrichten nicht zeigen

Krieg

Die Schlacht um Bagdad - aktuelle Informationen bei stern TV

Tourette

Schluckauf im Gehirn - Leben mit dem Tourette-Syndrom

Update

Kindernothilfe - mit Norbert Blüm in Afghanistan

Update

Kindernothilfe - mit Norbert Blüm in Afghanistan

Skispringen

Willingen im Ausnahmezustand - Sven Hannawald live bei stern TV

Superstar

Deutschland sucht den Superstar - Gracia nach dem Rauswurf - live bei Günther Jauch

Leukämie

Udo Bassemir - sein Kampf gegen die Leukämie - ein Fußballtrainer und sein größter Sieg

Pädophilie

Kinderschänder unter Palmen - Deutsche in der Dominikanischen Republik

Hilfe

Therapie für Stotterer

Verwirrung

Dosenpfand-Chaos - keiner blickt mehr durch

Sicherheit

Crashtest

Maske

Punktsieg - wie Henry Maske Streetkids vor einer Knastkarriere bewahrt

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo