HOME

Zweiteiler: NDR verfilmt Lenz-Roman «Der Überläufer»

Für den Sender ist «Der Überläufer» nach «Der Mann im Strom», «Das Feuerschiff», «Die Auflehnung» und «Arnes Nachlass» die fünfte Verfilmung eines Lenz-Romans.

Drehstart "Der Überläufer"

Stefan Raiser (l-r), Malgorzata Mikolajczak, Regisseur Florian Gallenberger und Jannis Niewöhner beim Drehstart. Foto: Krzysztof Wiktor/Dreamtool/NDR/

Die Dreharbeiten für die Verfilmung des Siegfried-Lenz-Romans «Der Überläufer» haben begonnen. Sie sollen Ende August abgeschlossen sein, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Lenz schrieb den Roman 1951 im Alter von 25 Jahren.

Er wurde aber erst nach dem Tod des Autors 2016 veröffentlicht. Oscar-Preisträger Florian Gallenberger («John Rabe», «Colonia Dignidad») setzt «Der Überläufer» als Zweiteiler in Szene. Gedreht wird zunächst in Krakau, Breslau und Warschau in Polen, anschließend in Bayern.

In «Der Überläufer» landet der junge Wehrmachtssoldat Walter Proska (Jannis Niewöhner) bei einem Haufen versprengter deutscher Soldaten im Niemandsland der polnischen Wälder. Als die Rote Armee näher rückt, gerät Proska in Kriegsgefangenschaft und läuft zum Feind über. Als Soldat der Roten Armee wird Proska mitverantwortlich für den Tod seines Schwagers. Nach dem Kriegsende macht Proska in der sowjetischen Besatzungszone in Berlin Karriere.

Das Drehbuch ist von Bernd Lange und Florian Gallenberger. Zu den Darstellern gehören neben Niewöhner Malgorzata Mikolajczak, Sebastian Urzendowsky, Rainer Bock, Bjarne Mädel, Florian Lukas, Leonie Benesch und Ulrich Tukur. Das Erste zeigt den Zweiteiler im Frühjahr 2020 zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges, so der NDR, der bei der Koproduktion mit der ARD Degeto und dem SWR federführend ist.

dpa