HOME

Twitter: Die beliebtesten Themen der Deutschen 2018

Natürlich spiegeln sich gesellschaftlich relevante Themen auch auf Twitter wider. Darüber twitterten die Deutschen 2018 am liebsten.

So twitterten die Deutschen im Jahr 2018

So twitterten die Deutschen im Jahr 2018

Das Jahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen und viele emotionale und ereignisreiche Geschichten prägten auch das Geschehen des Mikroblogging-Dienstes Twitter. Höchste Zeit, sich den Phänomenen des Jahres im Netz zu widmen. Kaum verwunderlich: Die #WM2018 war unter den Deutschen das am meisten diskutierte Nachrichtenthema auf Twitter. Doch auch diese Themen haben innerhalb Deutschlands das Twitter-Jahr 2018 geprägt.

Die beliebtesten Hashtags

Beeinflusst werden die Diskussionen auf Twitter erfahrungsgemäß häufig von gesellschaftlich und politisch relevanten Themen. So verwundert es nicht, dass #WirSindMehr die Hashtag-Debatte 2018 war, die die deutschen User am meisten geprägt hat. Das Hashtag wurde vor allem nach den Nazi-Aufmärschen in Chemnitz gebraucht und fand in Windeseile Einzug in die sozialen Medien. Neben diesem deutschen Phänomen reiht sich das internationale Hashtag #MeToo auf dem zweiten Platz ein, das noch Ende 2017 im Zuge des Skandals um den gefallenen Filmmogul Harvey Weinstein (66) mit dem Siegeszug begann.

Diese Personen hatten auf Twitter das Sagen

Natürlich spielen auf Twitter neben Kampagnen auch Personen eine große Rolle. Der meist genannte deutsche Twitter-User 2018 war der User Norman, der Anfang des Jahres die emotionale und bewegende Geschichte auf seinem Kanal @deinTherapeut dokumentierte, wie er seinen verschollenen Vater wiederfand. Auf Platz zwei reiht sich Moderator und Satiriker Jan Böhmermann (37) ein, gefolgt vom Cartoonist Ralph Ruthe (46). Die Influencerin Dagi Bee (24) schafft es noch auf den zehnten Platz, Wetterexperte Jörg Kachelmann (60) dagegen sogar auf den fünften Rang.

Diese Musik bewegte Deutschland

Vor wenigen Monaten kannten nur eingefleischte Fans die südkoreanische Boyband BTS ("Wings"). Mittlerweile wurde ihr Siegeszug ein Massenphänomen, was sich auch auf Twitter widerspiegelt. Die KPOP-Musiker waren die meist erwähnte Band 2018. Auf dem zweiten Platz befindet sich mit EXO ebenfalls eine Band des asiatischen Pop-Genres. Der kanadische Sänger Shawn Mendes (20) folgt auf dem dritten Rang, vor Popstar Ariana Grande (25, "Thank u, next") und Ex-One-Direction-Hottie Harry Styles (24).

Diese TV-Shows wurden am meisten besprochen

Auch Second-Screen findet viel via Twitter statt. Zahlreiche TV-Zuschauer kommentierten live das Gesehene und diskutierten angeregt darüber. Die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", besser bekannt als Dschungelcamp, triumphiert mit #IBES auf der Eins der meist genutzten TV-Hashtags. Gefolgt von #ESC2018 ("Eurovision Song Contest") und #GNTM für Heidi Klums "Germany's next Topmodel". Auf Rang vier schaffte es #AnneWill, die neben #HartAberFair auf Platz sieben, #Maischberger auf Rang neun und #Lanz auf Rang zehn die Talkshow-Fahne am höchsten hielt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.