HOME

Vorschau: TV-Tipps am Samstag

Der Ex-Soldat "John Carter" (VOX) wird unfreiwillig zum galaktischen Krieger, während Tina Fey in "Whiskey Tango Foxtrot" (ProSieben) den Irrwitz der Kriegsberichtserstattung erlebt. Bei "Verstehen Sie Spaß?" (Das Erste) foppt Guido Cantz den Starkoch Tim Mälzer.

"John Carter - Zwischen zwei Welten": John Carter (Taylor Kitsch) wird 1868 auf den Mars teleportiert

"John Carter - Zwischen zwei Welten": John Carter (Taylor Kitsch) wird 1868 auf den Mars teleportiert

20:15 Uhr, VOX, - Zwischen zwei Welten, Fantasy-Abenteuer

Als der Ex-Soldat John Carter (Taylor Kitsch) im Jahr 1868 durch eine Kette von unvorhersehbaren Ereignissen und das Medaillon eines galaktischen Kriegers auf den Mars teleportiert wird, ändert sich sein Schicksal schlagartig. Durch übernatürliche Fähigkeiten wird er plötzlich zum wertvollsten Krieger im brutalen und erbarmungslosen Kampf zweier Völker um eine bisher nicht bekannte Galaxie. Er scheint der Auserwählte zu sein, der die Herrschaft der beiden Völker Helium und Zodanga für die Zukunft sichern und den überaus aggressiven Tharks zu altem Ruhm und Macht verhelfen kann.

20:15 Uhr, , Whiskey Tango Foxtrot, Komödie

Um ihrem tristen Alltag zu entfliehen, übernimmt die US-Journalistin Kim ( ) die Kriegsberichterstattung in Kabul. Schnell wird ihr klar, dass das Leben in Afghanistan kein Zuckerschlecken ist. Nach kurzer Eingewöhnungszeit erfährt sie jedoch, dass nicht nur gefährliche Militäreinsätze, sondern auch ausschweifende Partys mit der australischen Korrespondentin Tanya (Margot Robbie) und dem schottischen Fotografen Iain (Martin Freeman) auf der Tagesordnung stehen.

20:15 Uhr, Das Erste, Verstehen Sie Spaß?, Show

präsentiert in der Sommerausgabe von "Verstehen Sie Spaß?" wieder jede Menge Spaßfilme mit der versteckten Kamera und begrüßt im Studio zahlreiche prominente Gäste - von denen manch einer hereingelegt wurde oder als Lockvogel für die Sendung unterwegs war. Dabei sind Fernsehkoch Tim Mälzer, Volksmusik-Rock'n'Roller Andreas Gabalier, die Lochis und Joyce Ilg, Comedian Kaya Yanar sowie Schauspielerin Désirée Nosbusch.

20:15 Uhr, Sat.1, Hotel Transsilvanien, Animationsspaß

Das Hotel Transsilvanien ist neben seiner geliebten Tochter Mavis Draculas größter Schatz. Schließlich können sich hier alle Arten von Monstern ungestört austoben. Als sich der Rucksacktourist Jonathan auf das Schloss verirrt, bricht Panik unter den Gästen aus - schließlich ist er ein Mensch! Zu allem Überfluss verliebt sich Mavis in den vorwitzigen Bengel und will mit ihm durchbrennen.

20:15 Uhr, RTL II, The Beach, Thriller

Auf der Suche nach Freiheit und Abenteuer ist der junge amerikanische Rucksacktourist Richard (Leonardo DiCaprio) nach Thailand gekommen, doch er findet nur verdreckte Städte und Hotelzimmer, Gauner und Tagediebe. Sein Traum von einem Abenteuer scheint sich jedoch zu erfüllen, als er in seinem billigen Hotel den durchgeknallten Hippie Daffy (Robert Carlyle) kennen lernt. Daffy erzählt Richard von einer geheimen Insel, die das Paradies auf Erden sein soll. Dort soll sich auch der perfekte, vom Tourismus völlig unberührte Strand befinden. Doch der Traum vom Paradies wandelt sich zu einem wahren Albtraum.

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo