HOME

Vorschau: TV-Tipps am Sonntag

Im Ersten geht der Serien-Hit "Babylon Berlin" an den Start und bei "Grill den Profi" (VOX) stellt sich Steffen Henssler Kochduellen. In "Spy - Susan Cooper Undercover" (Sat.1) wird eine Büromaus zur Geheimagentin.

20:15 Uhr, Das Erste, Babylon Berlin, Krimidramaserie

Berlin, im Frühjahr 1929: Eine Metropole in Aufruhr. Ökonomie und Kultur, Politik und Unterwelt - alles befindet sich in radikalem Wandel. In dieser Kulisse findet sich der junge Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) aus Köln wieder. Ein scheinbar simpler Fall wird sein Leben bald für immer verändern. Im Rahmen seiner Ermittlungen gegen einen Pornoring stößt Rath bei einer Razzia auf ein brisantes Foto. Der Fall, den er gemeinsam mit Kommissar Wolter (Peter Kurth) begleitet, erfährt so eine unerwartete Wendung. Gleichzeitig passiert ein Zug mit brisanter Fracht unkontrolliert die Grenze von Russland nach Deutschland.

20:15 Uhr, VOX, Grill den Profi - Sommer-Special, Kochshow

In der zweiten Folge, moderiert von Ruth Moschner, wollen Oliver Pocher, Dennis aus Hürth und Evelyn Burdecki mit der Hilfe von Koch-Coach Holger Bodendorf Profikoch Steffen Henssler grillen. Nicht nur das: In einem der Kochgänge muss er sich unerwartet gegen Starkoch Tim Mälzer am Grill messen! Reiner Calmund, Maria Groß und Gerhard Retter vergeben nach jeder Grillrunde Punkte.

20:15 Uhr, RTL, Mechanic: Resurrection, Action

Auftragskiller Arthur Bishop (Jason Statham) wollte seinen Job endgültig an den Nagel hängen - so der Plan. Doch seine gewalttätige Vergangenheit holt ihn schnell wieder ein, als ein Ex-Auftraggeber seine Geliebte Gina (Jessica Alba) entführt und droht, sie innerhalb von 36 Stunden zu töten. Wieder in seinen alten Job erpresst, reist der "Mechanic" um die ganze Welt und tut das, was er am besten beherrscht: drei Auftragsmorde begehen und diese wie Unfälle aussehen lassen...

20:15 Uhr, ZDF, Inga Lindström: Die andere Tochter, Familienmelodram

Jette (Paula Schramm) bekommt eines Tages die Nachricht: Kurz nach der Geburt wurde sie im Krankenhaus mit einem anderen Mädchen vertauscht. Doch die unbekannte Familie blockt alle Kontaktversuche ab. Jette, die sich hingebungsvoll um ihren erblindenden Vater Henrik (Leonard Lansink) kümmert, möchte eigentlich nur ihre leibliche Mutter kennenlernen. Doch die Unternehmer-Familie Borgen setzt den Anwalt Steffen Kronberg (Max Woelky) auf Jette an. Er soll Jette vom Firmenvermögen fernhalten.

20:15 Uhr, Sat.1, Spy - Susan Cooper Undercover, Actionkomödie

Susan Cooper (Melissa McCarthy) arbeitet für die CIA - hinter dem Schreibtisch. Doch als ihr Partner und Top-Agent Bradley Fine (Jude Law) ausfällt, muss sie sich als Undercover-Agentin beweisen und ihre Wohlfühlzone verlassen. Für die Sicherheit der Nation macht sie sich, getarnt als alleinerziehende Mutter aus Iowa, auf die Suche nach einer versteckten Bombe. Dabei tritt sie in jedes nur erdenkliche Fettnäpfchen.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?