VG-Wort Pixel

Bewegendes Fotoprojekt Jeden Tag ein Selfie: Wie sich dieser Mann über 20 Jahre verändert

Manchmal vergeht die Zeit wie im Flug.
Im Fall von Noah Kalina vergehen 20 Jahre in nur acht Minuten.
Der Fotograf aus New York macht jeden Tag ein Selfie – und das bereits seit dem 11. Januar 2000.
Zum 20-jährigen Jubiläum des Projektes "everyday" schneidet er die Selbstportraits zu einem Film zusammen.
Ausschlaggebend für die Idee ist das Aufkommen der Digitalfotografie in den 90er-Jahren.


"Das erste Mal, dass ich eine Digitalkamera sah, war 1998. Ich wusste, dass ich eine haben muss, weil ich wusste, dass es sich um ein unglaubliches Werkzeug zum Erstellen von Kunst handelt. Die Leichtigkeit und die unbegrenzten Aufnahmen waren wundervoll für mich." – Noah Kalina ggü. stern.de


Innerhalb weniger Tage wird das Video über 600.000 Mal auf Youtube aufgerufen.


In den sozialen Netzwerken kommentieren zahlreiche Nutzer den bemerkenswerten Zeitraffer-Clip.


"Die gewaltige Mehrheit der Reaktionen ist positiv. Ich denke es erlaubt den Leuten sich mit ihrer eigenen Sterblichkeit auseinanderzusetzen und damit, wie schnell das Leben vergeht. Ich weiß, dass hunderte Menschen dazu inspiriert wurden, ihre eigene Version des Projektes zu starten. Ich denke, dass das großartig ist." – Noah Kalina ggü. stern.de


Dem stern gegenüber äußert Noah, dass er für den täglichen Schnappschuss keinen Wecker als Erinnerung benötigt.


Die Fotos schießt er zunächst in der Nacht, doch inzwischen entstehen die Bilder in der Regel am späten Nachmittag.


Das aktuelle Video ist bereits das dritte Update des Projektes.


Einen ersten Clip veröffentlicht Noah nach sechs Jahren – ein weiterer folgt nach zwölfeinhalb Jahren.


"Ich habe nie geplant, damit aufzuhören und werde bis zum Tag an dem ich sterbe weitermachen." –Noah Kalina ggü. stern.de


Fans des Videos sollten sich also den 11. Januar 2030 im Kalender anstreichen – dann feiert das Projekt nämlich sein 30-jähriges Jubiläum.
Mehr
Fotograf Noah Kalina macht jeden Tag ein Selfie – und das 20 Jahre lang. Aus den Fotos macht er einen Film, der zwei Dekaden seines Lebens in nur acht Minuten zeigt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker