VG-Wort Pixel

Liebeserklärung auf Instagram "Putzen, kochen, Pornos nachspielen": Das liebt Ludwig Heer an Giulia Siegel

Giulia Siegel und Ludwig Heer
Giulia Siegel und Ludwig Heer sind seit 2016 ein Paar.
© Matthias Balk / DPA
Seit 2016 ist er ihr Freund. Was er an Giulia Siegel so liebt, hat der Koch Ludwig Heer nun auf Instagram verraten. Nicht alle Komplimente sind jugendfrei.

"Vor zwei Jahren habe ich das erste Mal die unglaublichste Frau geküsst, der ich je begegnet bin": Wer freut sich nicht, wenn eine Liebesbotschaft des Partners so beginnt? Giulia Siegel und Ludwig Heer sind seit 2016 ein Paar, der bekannte Koch hat den Jahrestag nicht vergessen. Auf Instagram feierte der 37-Jährige die Liebe zu seiner sechs Jahre älteren Freundin. 

Eigentlich eine rundum schöne Sache. Doch in diesem Fall fiel die Liebeserklärung ziemlich persönlich aus und streifte wiederholt die Intimsphäre des Paars. Vor allem war nicht alles an Heers Eloge wirklich schmeichelhaft für Giulia Siegel. Dort heißt es: "Sie trinkt definitiv zu viel Jägermeister, redet schneller als sie denkt und streiten wollt ihr nie mit ihr, denn recht hat sie immer!"

Giulia Siegel war auf dem "Playboy"-Cover

Dann stellt er eine gewagte Behauptung auf, "was Männer wirklich von Frauen wollen". Zusammengefasst lässt sich sagen, eine Frau sollte dem uralten Männertraum einer Hure und Heiligen entsprechen. Sie sollten laut Heer: "Bier, Kurze und Zigarren nicht nur akzeptieren, sondern lieben". Natürlich auch "putzen und kochen". Aber auch: "auf dem Playboy Cover gewesen sein" sowie "gewisse bisexuelle Adern haben und ab und zu mit einer Freundin direkt vor dem Mann knutschen". 

Da geht es schon in einen Bereich, wo man als unbeteiligter Leser lieber nicht alle Details hätte wissen müssen. Und weiter geht's: Die Frau sollte "nicht nur Pornos gut finden, sondern dem Mann auch welche empfehlen und diese nachspielen wollen". Dazu eine Dauerkarte im Fußball besitzen.

Das sind nur einige der Punkte, die Ludwig Heer aufführt. Und er ist noch lange nicht fertig. Frauen sollten "IMMER gute Laune haben", "ihr eigenes Geld verdienen" und natürlich "trotzdem eine tolle Mutter sein". Und um es den Frauen nicht zu einfach zu machen, setzt Heer noch einen obendrauf: "Wenn Mann sich schon keine Jachten leisten kann, sollte Frau genug Freunde haben, die nicht nur sie, sondern natürlich auch noch den Herrn einladen." Ach ja, und natürlich sechs Sprachen sprechen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Dieses Posting gewährt einen eindrucksvollen Einblick in die Fantasien des Ludwig Heer. Die Pointe ist aber, dass der Koch glaubt, diese Frau gefunden zu haben: "Ja, diese Traumvorstellungen sind absurd", gibt er zu. "Aber noch viel absurder ist, dass Giulia all diese Wünsche, die sich die meisten Männer nicht mal auszusprechen trauen, erfüllt!"

Der ganze Text ist von einem tiefen Machismo durchtränkt. Heer träumt von einer Welt zeugt, in der Frauen noch Männern "gehören".Und so verwundert der Ausstieg nicht: "Angeleckt - MEINS!", beschließt er sein Posting. "Und das bleibt auch so!"

Liebeserklärung auf Instagram: "Putzen, kochen, Pornos nachspielen": Das liebt Ludwig Heer an Giulia Siegel
che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker