VG-Wort Pixel

"Two and a Half Men"-Star Angus T. Jones entschuldigt sich bei seinen Kollegen


Eine halbe Entschuldigung von Angus T. Jones: Der Schauspieler hat erklärt, er habe niemanden beleidigen wollen, als er "Two and a Half Men" als Dreck bezeichnete.

Ein undankbarer junger Mann oder ein Schauspieler in den Fängen einer strengen Kirche? Angus T. Jones, der durch die Sitcom "Two and a Half Men" berühmt wurde, sorgt diese Woche für Verwirrung. In einem Interview erklärte er die Serie für Dreck und rief seine Fans zu einem Boykott auf. Die Sendung stimme nicht mit seinen christlichen Moralvorstellungen überein. Nun rudert der 19-Jährige zurück.

Das Promi-Portal "TMZ.com" hat ein Statement des Schauspielers veröffentlicht, in dem er sich bei seinen Kollegen entschuldigt. Er habe niemanden verletzen wollen. Die anderen Crew-Mitglieder seien wie eine Familie für ihn und er habe großen Respekt vor ihnen. "Ich bin mit ihnen aufgewachsen und weiß, dass ich oftmals mehr Zeit mit ihnen verbracht habe als mit meiner eigenen Familie", heißt es in dem Statement. "Ich entschuldige mich, wenn meine Bemerkungen Gleichgültigkeit oder Respektlosigkeit gegenüber meinen Kollegen zeigen oder einen Mangel an Wertschätzung für diese außergewöhnliche Möglichkeit, mit der ich gesegnet wurde. Das habe ich niemals beabsichtigt." Was genau er dann mit seinen umstrittenen Aussagen beabsichtigt hat, erklärt Angus T. Jones nicht.

Seine Familie ist inzwischen angeblich besorgt über den großen Einfluss, den die "Forerunner Christian Church" auf den jungen Schauspieler hat. Laut "E!News" fürchtet seine Mutter eine Beeinflussung ihres Sohnes durch die christliche Vereinigung. Ihre Hauptsorge dabei: Jones könnte sein gesamtes Geld der Kirche spenden. Bei geschätzten 350.000 Dollar pro Episode käme da einiges zusammen ...

vim/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker