VG-Wort Pixel

Royals Alarm bei der Queen: Bewaffneter dringt auf Windsor Castle ein

Schloss Windsor
Schloss Windsor im Westen von London
© Ray Tang / Picture Alliance
Ungebetener Besuch auf Windsor Castle: Am Morgen löste ein Einbrecher Alarm aus. In dem Schloss verbringt Queen Elizabeth derzeit ihren Weihnachtsurlaub.

Die Polizei und Sicherheitskräfte auf Schloss Windsor haben am Samstagmorgen einen Eindringling festgenommen. Wie es in einem Bericht der BBC heißt, sei der 19-Jährige bewaffnet gewesen. Queen Elizabeth II. verbringt derzeit ihren Weihnachtsurlaub zusammen mit Mitgliedern der königlichen Familie auf Windsor. Der Vorfall sorgt deshalb für Schlagzeilen.

Wie die Polizei des Bezirks Thames Valley mitteilte, sei gegen 8.30 Uhr britischer Zeit Alarm ausgelöst worden. Der Eindringling kam offenbar nicht weit. Er soll schon kurz nach Betreten des Sicherheitsbereiches festgenommen worden sein. Der Mann habe kein Gebäude betreten und sei auch auf kein Mitglied der Royal Familiy getroffen, wie die Polizei betonte.

Welche Waffe der 19-Jährige mit sich führte und was der Grund für sein Eindringen war, ist derzeit nicht bekannt. Der Vorfall wird derzeit untersucht. Der Mann befindet sich in Gewahrsam. Ob er in Haft bleibt, muss ein Richter entscheiden. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestehe nicht.

Nicht der erste Einbrecher bei der Queen

Es ist nicht das erste Mal, dass es die Queen mit Einbrechern zu tun bekommt. 1982 überwand Michael Fagan alle Sicherheitsvorkehrungen und schaffte es tatsächlich im Buckingham Palast in London bis ins Schlafzimmer der Queen. Elizabeth II. soll ruhig geblieben sein und ihn erstaunt gefragt haben: "Was machen sie hier?"

Gewaltiger Weihnachtsbaum auf Schloss Windsor

Der Vorfall wird auch in der vierten Staffel der Netflix-Erfolgsserie "The Crown" dargestellt. Im Film verwickelt die Queen den Einbrecher in ein minutenlanges Gespräch, ehe die Sicherheitskräfte eintreffen. In einem Interview stellte Fagan die Situation aber ganz anders dar. "Sie ist an mir vorbei aus dem Zimmer gerannt", sagte er 2012 der britischen Zeitung "The Independent". "Ihre kleinen nackten Füße rannten über den Flur. Ihr Nachthemd war mit Blümchen bedruckt und reichte ihr bis über die Knie."

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker