HOME

Der Bachelor 2017: Angelina Heger über ihre "Bachelor"-Abfuhr: "Ich wollte einfach nur weg"

Heute Abend kämpfen Erika und Clea-Lacy um die letzte Rose vom "Bachelor". Eine von ihnen wird den Korb ihres Lebens bekommen. Eine Erfahrung, die Angelina Heger schon hinter sich hat.

Angelina Heger wurde 2014 Zweite beim Bachelor

Angelina Heger bekam 2014 vom "Bachelor" einen Korb

Clea-Lacy und Erika kämpfen im "Bachelor"-Finale um die letzte Rose. Eine, die weiß, wie es sich anfühlt, nur Zweite zu werden ist Angelina Heger. 2014 schaffte sie es zwar bis ins Finale.  Der damalige "Bachelor“ Christian Tews entschied sich jedoch im letzten Augenblick für die Parfümerie-Fachverkäuferin Katia Kühne. Für Heger ein herber Schlag. An den Moment, in dem sie keine Rose bekam, kann sie sich noch gut erinnern. "Ich war unglaublich enttäuscht und wollte einfach nur weg", erklärt sie in einem Interview mit RTL. "Ich war wirklich ein gebrochenes Mädchen in dem Moment, das unglaublich verletzt war." Und weiter: "Es war natürlich bitter (…) Du stehst da und denkst dir so: 'Warum denn? Warum?' Und weißt halt auch, Millionen Menschen sitzen vorm Fernseher und gucken sich das dann an.“

RTL ändert Programmablauf für's Finale

Nachdem vergangene Woche Favoritin Viola überraschend keine Rose bekam, stehen die brünette Clea-Lacy und die blonde Erika im "Bachelor"-Finale. Die beiden lernen die Eltern von Sebastian Pannek kennen. Clea-Lacy darf dafür in die Everglades zum Alligatorenfüttern und für Erika geht's hoch hinaus. Die Blondine hat ihr Date in einem Wasserflugzeug über Miami. Beide Ladys geben alles, um das Herz des "Bachelors" zu gewinnen. Am Ende muss sich der Junggeselle für eine der beiden Frauen entscheiden. "Es ist keine leichte Sache, ein Mädel zu verletzen", so der 30-Jährige im RTL-Trailer zur Final-Sendung. "Andererseits weiß ich, dass ich ein Mädel sehr glücklich machen werde. Erstmals in der Geschichte des "Bachelors" hat sich der Sender eine Neuerung einfallen lassen. Welche das ist, lesen Sie hier: 

Mit diesem Rauswurf hatte wohl kaum jemand gerechnet

Diese Entscheidung kam für viele "Bachelor"-Zuschauer wohl einem Paukenschlag gleich: Galt Viola für viele als große Favoritin, Sebastian Panneks Herz zu erobern, schickte der 30-Jährige nun ausgerechnet die Münchnerin nach Hause - und das, obwohl die beiden zuvor zusammen eine romantische Zeit auf der Karibikinsel St. Lucia verbracht hatten. Wie Pannek Violas überraschendes Aus begründete, erfahren Sie im nachfolgenden Text:


Die Finalistinnen sollen bereits feststehen

In der nächsten Folge von "Der Bachelor" geht es für die noch drei verbliebenen Kandidatinnen auf Reisen. Die Dreamdates stehen an. Während Erika ins kalte Colorado am Fuße der Rocky Mountains entführt wird, dürfen sich die anderen beiden Damen auf Sonne, Strand und Palmen freuen. Für Viola geht's mit dem "Bachelor" auf die Karibikinsel St. Lucia und Clea-Lacy darf mit ihm nach Jamaica.

Doch so romantisch die Dates auch sind - am Ende wird eine der Ladys ohne eine Rose nach Hause fahren. Wer das ist, steht laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung schon fest. "Das geht aus einem Produktionspapier hervor, das 'Bild' bereits vorliegt", schreibt die Zeitung. Für Pannek ist es eine schwere Entscheidung. "Natürlich wusste ich von vornhinein, worauf ich mich hier einlasse. Dass es dann gegen Ende so schwierig wird, darauf konnte ich mich nicht vorbereiten“, so der 30-Jährige. Wollen Sie wissen, welche der Damen in der Nacht der Rosen leer ausgeht und welche zwei ins Finale einziehen? Dann lesen Sie hier


Drei Dreamdates und eine Abfuhr

Keine Frage. Auf die letzten Meter will keine der drei noch verbliebenen Damen den "Bachelor" aufgeben. Daher werden sich Bürokrauffrau Clea-Lacy, BWL-Studentin Erika sowie Friseurmeisterin Viola wohl auch sehr ins Zeug legen, wenn es um die Wahl der letzten Dates geht. Denn diesmal sind es die Damen, die entscheiden, wo es hingeht. Doch egal, was sie sich ausgedacht haben. Verliebt sind sie sowieso schon alle. "Ich hätte nie gedacht, dass ich mich tatsächlich verliebe", stellt Erika fest. Auch Clea-Lacy ist Feuer und Flamme: "Mir geht's einfach da drum, sein Herz zu erobern." Und auch Viola hat offenbar Pläne mit dem „Bachelor“: "Ich kann mir wirklich mittlerweile vorstellen, mit Sebastian eine Zukunft zu haben."

Doch bevor sich der begehrte Junggeselle entscheidet, warten auf die Ladys noch drei Dreamdates an den schönsten Plätzen dieser Welt: Ob Reggaefeeling in Jamaica, Schneevergnügen in Colorado oder Sonne satt auf der Karibikinsel St. Lucia – romantisch wird's überall. Doch am Ende kann nur eine die letzte Rose von Sebastian bekommen. Wer’s wird? Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Zeigt Clea-Lacy Bachelor Sebastian nicht ihr wahres Gesicht?

Die beiden sind sich offensichtlich nicht grün: Ex-"Bachelor"-Kandidatin Janika hat in einem Interview mit dem Magazin "OK" kein gutes Haar an Clea-Lacy gelassen, die es am Mittwoch unter die letzten drei Frauen geschafft hatte und von vielen als Favoritin gesehen wird. Mit der 25-jährigen Halb-Brasilianerin sei "nicht gut Kirschen essen", auch deshalb habe sie sie "mit Vorsicht genossen", sagte Janika. Clea sei ein Phänomen und verkaufe "sich viel netter und umkomplizierter (...), als sie eigentlich ist". 

Auch glaubt die 28-jährige Hamburgerin, Bachelor Sebastian würde sich nicht für Clea-Lacy entscheiden, würde er das wahre Gesicht einiger Kandidatinnen kennen. "Sebastian sieht nur eine Seite der Mädels - und zwar, wie sie ihm gegenübertreten. Er sucht das Mädchen von nebenan, nicht das aufgesetzte. Ich kenne auch die andere Seite der Mädels. Würde er das erleben, würde er anders entscheiden, da bin ich 100 Prozent sicher. "

Für die ebenfalls bereits ausgeschiedene Julia riechen Janikas Worte indes stark nach schlechter Verliererin. Auf Facebook sprang sie Clea-Lacy zumindest bei - inklusive deutlicher Botschaft an Janika. "Ich werde mit Sicherheit den Link zum Beitrag der gerade wieder im Netz kursiert NICHT posten um der Person, die sich leider für niemanden freuen kann, Aufmerksamkeit zu schenken! Aber ich werde dir damit sagen, liebe Clea-Lacy J., dass wir hinter dir stehen und du ein wahnsinnig tolles Mädchen bist, wir dich gern haben und du mit so viel Herz durchs Leben gehst! Wenn man Herz, Verstand und Schönheit als Mädchen hat, hat man es nie leicht! Sei stolz auf dich, wir sind es!", schrieb sie am Freitag. 

Clea-Lacy (l.) und Inci in der am Mittwoch ausgestrahlten "Bachelor"-Folge

Getrübte Stimmung am Set: Clea-Lacy (l.) und Inci in der am Mittwoch ausgestrahlten "Bachelor"-Folge. Alle Infos zu 'Der Bachelor' im Special bei RTL.de.


Der Zickenkrieg scheint endgültig eröffnet ...

Noch drei Damen übrig: Bald muss sich der Bachelor entscheiden

Von rund zwei Dutzend Kandidatinnen sind es nun noch drei, die zunächst um die zwei Finalplätze und danach um das Herz des Bachelors streiten:

  • Clea-Lacy, 25, Bürokrauffrau
  • Viola, 26, Friseurmeisterin
  • Erika,  25, BWL-Studentin

Sie haben es bei Bachelor Sebastian Pannek in die Top Drei geschafft. Welche von ihnen macht am Ende das Rennen? Sehen Sie hier alle Kandidatinnen im Check:


Eifersuchtsdrama in New Orleans

Der "Bachelor" knutscht sich weiter durch die Show. In Folge sechs kämpfen nur noch fünf Frauen um das Herz von Sebastian Pannek. Und der entführt Clea-Lacy, Erika, Inci, Kattia und Viola nach New Orleans. Dort kommt er einer Dame ganz besonders nah: Viola. Für Clea-Lacy ist die Münchnerin deshalb ein Dorn im Auge. Schließlich war sie es, die in der letzten Folge die Nacht mit ihm verbringen und ihn als erste knutschen durfte. "Er küsst mich, er küsst Viola und vielleicht küsst er auch noch eine andere", motzt sie. 

Sebastian scheint damit jedenfalls kein Problem zu haben. Im Gegenteil: "Männer haben ja auch einen gewissen Jagdinstinkt. Und wenn sie dem nachgehen dürfen, ist das ganz gut." Trotzdem wird er sich am Ende von einer der Damen verabschieden müssen. Danach geht es zurück nach Deutschland, wo der begehrte Junggeselle die Ladys zu Hause besucht und deren Familien und Freunde kennenlernt. Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de


Was Ex-"Bachelor" Oliver Sanne vom aktuellen Rosenkavalier hält

Mal gut gemeinte Ratschläge, mal gnadenlose Kritik: Immer wieder kommt es vor, dass sich frühere "Bachelors" zu ihren Nachfolgern äußern. Leonard Freier beispielsweise, Rosenkavalier der 2016er Staffel, gab dem jetzigen Protagonisten, Sebastian Pannek, im Vorfeld der Singleshow einige Tipps, wie es mit der großen Liebe klappen könnte. Nun hat sich auch Oliver Sanne, seines Zeichens Vorgänger von Freier, zu Pannek geäußert - und sein Kommentar fiel durchaus wohlwollend aus. Vom Portal "Promiflash" auf den Inhaber einer Wrbeagentur angesprochen sagte Sanne: "Er sieht auf jeden Fall ganz gut aus." Dass viele ihn als Kombination aus ihm selbst und Freier betrachten, kann der 30-Jährige nachvollziehen. Dieser sei "so eine Mischung", und "aus allen so ein bisschen was", sagte Sanne. Und weiter: "Vielleicht ist er jetzt der perfekte Bachelor - ich weiß es nicht." 

Oliver Sanne (li.) war 2015 der Bachelor.

Oliver Sanne (l.) war 2015 der Bachelor. In einem Interview äußerte er sich nun über Nachfolger Sebastian Pannek


Wenn nur Alkohol gegen die Langeweile hilft

Ob die "Bachelor"-Kandidatinnen vor ihrer Teilnahmezusage wussten, dass das Leben in der Villa in Miami auch seine Schattenseiten hat? Denn wie jetzt bekannt wurde, haben die Frauen während der Dreharbeiten vor allem mit einem Problem zu kämpfen: Langeweile. Demnach mussten die Schönheiten im Vorfeld nicht nur ihr Handys abgeben, auch ist es ihnen unter anderem verboten, Bücher zu lesen. Was den Frauen noch so alles untersagt ist, erfahren Sie hier:

Familie hilft "Bachelor" bei Traumfrausuche

Noch neun Frauen kämpfen um den begehrtesten Junggesellen der TV-Geschichte. Und mit jeder Dame, die geht, wird die Entscheidung für das Model schwerer. Daher holt er sich in Folge fünf (1. März, 20.15 Uhr auf RTL) Unterstützung von seiner Familie. Seine Schwester Miriam und sein Onkel, Ex-Fußballprofi Peter Peschel, sind extra nach Miami geflogen, um ihm bei der Wahl der richtigen Frau zur Seite zu stehen. Sebastian: "Familie ist mir sehr wichtig. Die beiden kennen mich ganz genau. Ich vertraue ihnen zu 100 Prozent." Und um den Ladys auch keine Möglichkeit zu geben, sich auf ein Treffen vorzubereiten, kommen sie völlig überraschend zu Besuch in die Villa. Was die Damen nicht wissen: Diejenige, die den besten Eindruck auf Schwester und Onkel macht, darf am Abend mit ihm auf ein romantisches Blinddate gehen. Na, ob der "Bachelor" froh sein wird über ihre Wahl?

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de


Flugangst! Kandidatin lässt den "Bachelor" stehen

Heute Abend ist es wieder soweit: Die Jagd auf den "Bachelor" 2017 geht weiter (22. Februar, 20.15 Uhr auf RTL). Von ursprünglich 22 Damen sind noch ganze zwölf im Rennen. Und zwei davon erhalten von Sebastian Pannek eine luftige Einladung: "Heute wird es ein tolles Date geben mit Silvana und Sabrina. Sie werden mit dem Helikopter eingeflogen und im Anschluss gibt es noch ein Abendessen". Doch eine der beiden macht den Abflug. Und zwar nicht mit dem Hubschrauber. Wegen ihrer Flugangst muss eine Dame das Date kurzerhand absagen. "Das ist mir kein Mann wert, sorry!", sprach's und ließ den "Bachelor" einfach stehen. Wer die Frau ist, die dem 30-Jährigen eine Abfuhr erteilt, erfahren die Zuschauer heute Abend. Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Kandidatin Viola scheitert bei der "Miss Germany"-Wahl

Beim "Bachelor" läuft es derzeit vielversprechend. Kandidatin Viola Kraus kam in der letzen Folge der Kuppelshow dem Junggesellen Sebastian Pannek beim Einzeldate ziemlich nah. Tiefe Blicke und Kuscheleinheiten inklusive. Privat musste die 26-Jährige gerade eine Niederlage einstecken. Bei der Wahl zur "Miss Germany" am Wochenende im Europapark Rust flog die Friseurmeisterin bereits in der Vorrunde raus. Der Münchner "Abendzeitung" gab sie anschließend ein Interview: "Leider hat es nicht geklappt. Dennoch bin ich sehr zufrieden mit meiner Performance, ich habe mein bestes gegeben".

Die Krone ging an die Schülerin Soraya Kohlmann aus Sachsen. Die 18-Jährige setzte sich gegen 20 Konkurrentinnen durch. Gekürt wurde sie von einer Jury, in der unter anderem der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach und der Schönheitschirurg Werner Mang saßen.

Viola Kraus buhlt in der aktuellen Staffel um den Bachelor

Viola Kraus, amtierende "Miss Süddeutschland", buhlt in der aktuellen Staffel um den Bachelor


Der Bachelor

Die Münchnerin Viola scheint bisher die Favoritin des Bachelors zu sein. Die beiden kuschelten beim Einzeldate, zu einem Kuss kam es allerdings nicht. "Ich hab mich dafür entschieden, die Spannung aufrechtzuerhalten und nicht die Initiative zu ergreifen. Aber das macht Lust auf mehr", sagte der 30-Jährige.



So sieht Angelina Heger ohne Make-up aus

Eigentlich kennt man Angelina Heger, "Bachelor"-Finalistin 2014 und zudem aus dem "Dschungelcamp" bekannt, nur perfekt gestylt. Umso mehr Aufmerksamkeit bekam die 25-Jährige jüngst für ein auf Facebook gepostetes Foto, das sie völlig ungeschminkt zeigt - Pickel und Unreinheiten im Gesicht und Dekolletee inklusive. Sie habe lang überlegt, ob sie ein "komplett ungeschminktes und unbearbeitetes Foto poste", kommentiert Heger unter dem Bild. Sie entschied sich dafür, um ihren Fans zu zeigen, "dass ihr euch von all den schönen Instagram- und Facebookfotos, die täglich online gestellt werden, nicht blenden lassen dürft". Und weiter: "Wir sind alle Menschen - und keiner ist perfekt! Jeder hat Pickel, Augenringe oder kleine Fältchen". 

Bei ihren Followern kommt die Aktion jedenfalls sehr gut an. Nicht nur sammelte Hegers Bild rund 32.000 Likes, auch kommentieren es die Nutzer fast ausschließlich positiv. "Danke Dir, dass du dich getraut hast! Das zeigt deine innere Schönheit", schreibt beispielsweise eine Userin.

Gewichtskampf und Mobbing beim "Bachelor"

Unter der Sonne Miamis fliegen die Fetzen: Gestritten wird aber nicht um den Bachelor, sondern um zwei Pobacken, die aus einem schmalen Streifen Stoff zu plumpsen drohen. Am Ende bleiben in der zweiten Folge Folge drei Frauen auf der Strecke.

"Der Bachelor": Zickenzoff um einen nackten Po
Der Bachelor

Dass es bei 18 Frauen unter einem Dach früher oder später kracht, war abzusehen. Aber hätten Sie gedacht, dass es dabei nicht um den Bachelor geht, sondern um zwei Pobacken, die aus einem schmalen Streifen Stoff zu plumpsen drohen? Genau. Der Allerwerteste gehört Kattia, die Frau links im roten Top. Die steht halbnackt in der Küche und reagiert auf den eigentlich gut gemeinten Rat von Kandidatin Tina (in gelber Bluse), sie möge sich doch bitte etwas anderes anziehen, mit den Worten: "Das ist mein Problem, wie ich mich zeige. Ich bin 28 Jahre alt. Keiner kann mir sagen, was ich zu tun habe." Tinas Reaktion: "Halt einfach jetzt die Klappe und geh mir nicht auf den Sack. Wenn du deinen Arsch in die Kamera halten willst, dann ist das deine Sache." Und was macht der Bachelor? Entscheidet sich für den Po und schickt Tina nach Hause.

Kandidatin Sencer: "Einige Mädels tragen eine Maske"

Die zweite Folge des "Bachelors" lebte von ordentlich Zündstoff zwischen den Kandidatinnen. Die 23-jährige Inci Sencer sieht die Ursache nicht nur im dauerhaften Zusammensein. "Es gibt Mädels, die haben eine Maske auf - und wenn ich was nicht abkann, sind das falsche Menschen", sagte die Fitnesskauffrau den "Stuttgarter Nachrichten". Sie selbst distanzierte sich von dieser Taktik einiger Mitstreiterinnen klar. Sie wolle sich für keinen Mann der Welt verstellen, sagte Sencer im Interview. Um den "Bachelor" so für sich zu gewinnen, muss sie sich jedoch noch gegen 14 Frauen durchsetzen.

Diätzwang bei den Bachelor-Kandidatinnen

In der ersten Folge der RTL-Kuppelhow hatte das Mobbing bereits begonnen: Evelyn Burdecki machte ihrer Mitstreiterin Julia Friess ein Kompliment für deren Kleid. Sobald die Musical-Darstellerin aber außer Hörweite war, hieß es auch: "Die muss auch ein bisschen abspecken." Doch nicht nur Mobbing, auch Selbstzweifel bringt der"Bachelor" mit sich. So verriet Dessous-Model Fabienne Gierke gegenüber "InTouch": "Klar haben wir Mädels uns alle abgecheckt, als wir uns im Bikini sahen. Gerade Frauen schauen dann offensiv hin: Haben die anderen was, was ich nicht habe?"

Der diesjährige "Bachelor" Sebastian Pannek versteht das Figur-Mobbing nicht. "Mir ist kein Mädel negativ aufgefallen, alle haben tolle Figuren. Ich hoffe, dass von eventuellem Zicken-Terror nichts an mich herankommt und dass das in der Mädels-Villa bleibt", sagte er im "InTouch"-Interview. Trotzdem ist ihm Sportlichkeit wichtig - das ist deutlich an seinem durchtrainierten Körper zu sehen. Vielleicht versuchen die Frauen also nur mit ihm mitzuhalten.

Bachelor-Vorgänger Oliver Sanne: "Trantütiger Auftakt"

Nach Leonard Freier meldet sich auch Sebastian Panneks Vor-Vorgänger zu Wort: Oliver Sanne sprach mit gmx.de über den Staffelauftakt. Für den Geschmack des Bachelors von 2015 fiel der Start etwas zu mau aus: "Ich habe den Eindruck, dass die Kollegen gerade am Anfang ein bisschen stocksteif sind. Ein wenig trantütig", sagte er im Interview. Er selbst habe dagegen seinerzeit "locker agiert" und "Witzchen gemacht". Unterm Strich habe ihn der Auftritt von Pannek aber überzeugt. 

Nicht so gut kam bei Sanne Kandidatin Evelyn weg. Da die Schauspielerin schon bei anderen ähnlichen Formaten mitgemacht hat, glaubt Sanne, dass sie sich über die Kuppelshow nur profilieren wollte und es mit dem Bachelor nicht allzu ernst meinte. Vielleicht hat der Neue das aber auch schon gecheckt. Evelyn bekam nämlich gleich in der ersten Sendung keine Rose. 

Tipps von Bachelor-Vorgänger Leonard Freier

Leonard Freier und Sebastian Pannek haben eines gemeinsam: Sie hoffen - bezeihungsweise hofften - als "Bachelor" die Große Liebe zu finden. Freier, der im vergangenen Jahr Kandidat der Show war, schrammte an diesem Ziel haarscharf vorbei. Seine Beziehung mit Angelina Heger war nach kurzer Zeit schon wieder vorbei. Trotzdem hat Freier für seinen Nachfolger einige Tipps parat, wie die B.Z. schreibt: 

1. Er solle unbedingt authentisch sein und er selbst bleiben. 

2. Durchhaltevermögen beweisen

3. Sebastian soll ein Gentlemen sein

Vielleicht hat der 30-Jährige dank dieser Ratschläge ja langfristigeren Erfolg als sein Vorgänger.

Die berühmte Verwandschaft des Bachelor

Er arbeitet als Model, hat ein Sixpack und stets viel Gel in den Haaren: Sebastian Pannek heißt der neue "Bachelor". Seit Mittwochabend geht der 30-Jährige im TV auf Frauenfang und muss sich zwischen 22 Kandidatinnen entscheiden. Wer dann ganz sicher auch einschaltet? Die ehemalige Profi-Turnerin Magdalena Brzeska.
Denn die gebürtige Polin ist eine Tante von Sebastian Pannek. Sie war mit dem ehemaligen Fußballprofi Peter Peschel verheiratet - und der wiederum ist der Onkel des neuen Bachelors.

Die Kandidatinnen 2017: So, lieber Bachelor: Welche Bikini-Schönheit darf's denn sein?
Bachelor

Julia F. 

Erster Skandal beim "Bachelor"

Am Mittwoch startete die neue Staffel vom "Bachelor". Doch schon jetzt gibt es den ersten Skandal. Eine der Kandidatinnen soll nämlich noch während der Dreharbeiten fest liiert gewesen sein. Das berichtet zumindest die aktuelle Ausgabe der "Closer". Demnach soll die Düsseldorferin Evelyn während der Teilnahme an der Show gar nicht Single gewesen sein. "Wir haben uns alle gewundert, als wir hörten, dass Evelyn beim 'Bachelor' teilnimmt", zitiert das Heft eine Bekannte. "Serkan und sie waren fest zusammen, ihre Familien kannten sich gut, und sie waren regelmäßig im gemeinsamen Urlaub."

Ihrem Freund soll sie auch gar nichts von ihrer Teilnahme an der Kuppelshow erzählt haben. Inzwischen seien die beiden getrennt. "Die Sache ist, wie sie ist. Ich will dazu am liebsten gar nichts sagen. Das regt mich nur auf", erklärt Serkan gegenüber dem Blatt. Verzeihen will er Evelyn auf keinen Fall: "Was will ich denn noch mit so einer?"

Sebastian Pannek: Hemd auf, Rose raus: Das ist der neue Bachelor
Bachelor

Die Haartolle sitzt, das Jacket nicht ganz, aber die Rosen sind bereit: Das ist Sebastian Pannek. Der 30-Jährige wird am Mittwoch bei RTL als neuer Bachelor zu sehen sein. Was hat er zu bieten?

Diese Frauen kämpfen in diesem Jahr um den Bachelor

Welche Dame hätten's denn gerne? Diese Frauen kämpfen in diesem Jahr um den "Bachelor"

+++ Alle Infos zur neuen "Bachelor"-Staffel +++

Bald ist es wieder soweit: Der "Bachelor" geht in die siebte Runde. Dann setzen 22 Frauen alles daran, das Herz des Rosenkavaliers zu erobern. Bereits im Dezember stellte RTL die ersten zehn Kandidatinnen vor. Jetzt ist klar, wer ebenfalls noch um ihn kämpfen wird. Und die Auswahl ist vielfältig. Von der Stewardess über die BWL-Studentin oder die Eventmanagerin bis hin zur Erzieherin ist alles dabei. 

In acht Doppelfolgen kann der begehrte Junggeselle die Damen genaustens unter die Lupe nehmen. Und das bei heißen Dates im sonnigen Florida. Vier der 22 Ladys bekommen die Chance, ihm Freunde und Familie vorzustellen und ihre Heimat zu zeigen. Die letzten drei Auserwählten verbringen mit dem Schnuckelchen anschließend ein Dreamdate. Doch nur die beiden Finalistinnen haben die Chance, auch seine Familie kennen zu lernen und von sich zu überzeugen.

Geheimnis um den "Bachelor" gelüftet

Zwar hält RTL den Namen noch geheim, doch wie das nun mal so ist mit Geheimnissen - einer quatscht ja immer. Und so ist bereits vor zwei Monaten durchgesickert, wer den männlichen Part der Kuppelshow übernehmen wird. Der neue "Bachelor" soll Sebastian Pannek aus Köln sein - Neffe der Turnerin Magdalena Brzeska. Das berichtete das Portal "Promiflash" unter Berufung auf einen Insider. Der durchtrainierte 30-Jährige arbeite als Model, sei BVB-Fan und spiele selbst gerne Beach-Soccer, heißt es in dem Video-Beitrag. Wem er wohl seine letzte Rose geben wird?

Vergangenes Jahr eroberte die 26-Jährige Leonie aus Itzehoe das Herz von "Bachelor" Leonard Freier. Doch das Glück war nicht von langer Dauer. Die beiden waren schon vor Ausstrahlung der letzten Sendung kein Paar mehr - wenn sie überhaupt jemals eins waren. Vielleicht hat ja der neue "Bachelor" mehr Glück bei seiner Wahl. RTL zeigt ab dem 1. Februar jeden Mittwoch eine Doppelfolge. Die letzte Rose wird dann am 22. März vergeben. 

Die wahre Liebe fand bislang in diesem TV-Format nur Anna Hofbauer. Die Musical-Darstellerin entschied sich 2014 für den Werber Marvin Albrecht und ist bis heute mit ihm glücklich. Auch dieses Jahr soll die "Bachelorette" wiederkommen. Wer sich angesprochen fühlt, kann sich jetzt noch dafür bewerben

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de.

Janke, Kralitschka und Co.: Das wurde aus den bisherigen Bachelor-Pärchen
Bachelor Marcel Maderitsch

So fing alles an: Erinnern Sie sich noch an Marcel Maderitsch? Er suchte 2003 als erster deutscher Bachelor seine Traumfrau. Damals noch an der Côte d’Azur. Besonders kurios: Die letzte Rose gab er der Schornsteinfegerin Juliane Ziegler. Doch kurz später war er dann mit der zweitplatzierten Nicole liiert. Ganz ohne Rose.



jek
Themen in diesem Artikel